Anzeige

„Wir werden mit vollem Einsatz ins Spiel gehen“

3. Fußball-Liga: Eintracht tritt Sonnabend bei Jahn Regensburg an.

Von Elmar von Cramon, 20.05.2009

Braunschweig. Zur letzten Partie der Drittliga-Premierensaison treten Eintrachts Fußballer am Sonnabend um 13.30 Uhr bei Jahn Regensburg an.

Im Vordergrund steht für Trainer Torsten Lieberknecht, sich mit einer ordentlichen Leistung in die Sommerpause zu verabschieden und auch dem Fair-Play-Gedanken Rechnung zu tragen: „Wir haben in der vergangenen Spielzeit vom fairen Verhalten des VfB Lübeck profitiert und werden selbst auch mit vollem Einsatz in die Partie gehen“, sagt Lieberknecht. Eintracht hatte damals vom 1:0-Sieg der Hanseaten in Essen profitiert und dadurch am letzten Spieltag die Drittligaqualifikation perfekt gemacht.
Auch aus dem Hinspiel ist noch eine Rechnung offen: Damals unterlagen die Blau-Gelben den Regensburgern mit 0:3 und wollen sich hierfür revanchieren: „In der Hinrunde haben wir gesehen, dass Jahn ein sehr unangenehmer Gegner ist“, erinnert sich der 35-Jährige.
Den Oberpfälzern zollt der Ex-Profi eine Menge Respekt, da sie es trotz bescheidener finanzieller Mittel geschafft haben, eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine zu stellen: „Auch wenn die Spieler ihre Gehälter nicht immer pünktlich bekommen haben und teilweise sogar der Strom im Stadion abgestellt wurde, hat sich die Mannschaft zusammengerauft. Das zeugt von einem guten Teamgeist.“
Trotz des bereits gesicherten Klassenerhalts ist die Auseinandersetzung in Hinblick auf die neue Spielzeit für Lieberknecht sehr bedeutsam: „Wir können niemanden gebrauchen, der sich hängen lässt, auch wenn es um nichts mehr geht.“
Der Eintracht-Coach muss seine Mannschaft auf mehreren Positionen umstellen: Deniz Dogan und Christian Lenze sind aufgrund der fünften Gelben Karte gesperrt. Kingsley Onuegbu, Valentin Nastase, Jan Washausen und Smail Morabit plagen sich mit diversen Blessuren herum, die ihren Einsatz ungewiss erscheinen lassen.
Klar ist allerdings, dass Marc Vucinovic eine Chance von Beginn an erhält: „Ich erwarte von ihm, dass er sich zerreißt und ein gutes Spiel zeigt“, fordert Lieberknecht einen engagierten Auftritt vom Winter-Neuzugang.
So könnte Eintracht spielen: Fejzic (Horn) – Reichel, Brinkmann, Schanda, Fuchs – Boland, Rodrigues, Kruppke (Danneberg), Vucinovic – Banser, Schied.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.