Anzeige

„Wir treffen auf einen starken Gegner“

3. Fußball-Liga: Eintracht tritt am Sonnabend bei TuS Koblenz an.

Von Elmar von Cramon, 30.03.2011.

Braunschweig. Nach einem pflichtspielfreien Wochenende kämpfen Eintrachts Drittligafußballer am Sonnabend wieder um Punkte. Ab 14 Uhr tritt die Lieberknecht-Elf bei TuS Koblenz an, die sich noch Chancen auf den dritten Tabellenplatz und die Teilnahme an der Relegation ausrechnen.

Zwar gab es am vergangenen Freitag beim 0:0 gegen Hertha BSC keine Tore zu bejubeln, dennoch war Torsten Lieberknecht mit dem Auftreten seiner Mannschaft im Test gegen den Zweitligaspitzenreiter zufrieden: „Wir haben Hertha teilweise unter Druck gesetzt und in puncto Zweikampfverhalten und taktischer Ordnung an Erfahrung gewonnen. Das bringt uns für die kommenden Aufgaben noch mehr Selbstvertrauen“.
Die will der 37-Jährige in Koblenz in die Wagschale werfen, um im Stadion Oberwerth drei Punkte zu entführen: „Wir treffen auf einen starken Gegner, der als Zweitligaabsteiger bestimmt nicht in der 3. Liga bleiben will“, weiß Lieberknecht. Gegen die Rheinländer droht allerdings Torjäger Dominick Kumbela mit Achillessehnenproblemen auszufallen, während Verteidiger Matthias Henn seine Knieprobleme auskuriert hat: „Ich gehe davon aus, dass er mitwirken kann.“
Bis einschließlich morgen hat Eintracht den israelischen U18-Nationalspieler Diaa Saba als Trainingsgast. Der 18-Jährige Offensivallrounder steht momentan beim israelischen Zweitligisten Betar Nus Tubruk unter Vertrag und will sich empfehlen: „Er ist ein Geheimtipp und kann alle Offensivpositionen im Mittelfeld besetzen. Man hat gesehen, dass er technisch sehr versiert ist“, lobt Lieberknecht den Probespieler.
Unterdessen gab der Verein bekannt, dass Pascal Gos seinen auslaufenden Kontrakt an der Hamburger Straße um zwei weitere Jahre verlängert hat. Der zum Profikader zählender Defensivspieler kam in dieser Spielzeit zwar vornehmlich in der U23 zum Einsatz, was laut Lieberknecht jedoch vornehmlich mit seiner Doppelbelastung zu tun hat: „Pascal schreibt gerade sein Abitur, darauf nehmen wir Rücksicht. Er hat sich in der U23 mit konstanten Leistungen bewiesen und wird seine Entwicklung im Profikader fortsetzen.“
So könnten sie spielen: Petkovic – Reichel, Dogan, Henn, Kessel – Theuerkauf – Boland, Vrancic, Kruppke, Bellarabi – Calamita (Fetsch).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.