Anzeige

„Wir kommen gerne wieder“

Badminton: Deutsche Nationalmannschaft gewinnt Länderspiel gegen Schweden mit 3:2

Von Robin Koppelmann, 11.03.2009

Braunschweig. Am Ende gab es „Standing Ovations“ für die deutsche Badminton-Nationalmannschaft.

Erst im letzten von fünf Spielen bezwang die DBV-Auswahl am Montag die Schweden mit 3:2. Mehr als 900 Zuschauer in der Tunica-Halle waren restlos begeistert.
Veranstalter Heinz Bultmann zeigte sich dementsprechend zufrieden: „Die Zeiten, in denen Badminton ein Totentanz war, sind vorbei.“ Er hatte zusammen mit dem BC Comet die Freundschaftspartie ermöglicht und somit das erste Mal seit 31 Jahren ein Badmintonspiel nach Braunschweig geholt. Und dies sollte sich lohnen: Nachdem die Gastgeber das Dameneinzel durch Carola Bott mit 2:0 gewinnen konnten, wurde schon das Mixed-Doppel zu einem echten Krimi: Deutschland unterlag nach einem packenden dritten Satz mit 1:2.
„Gerade bei unseren jungen Spielerinnen war die Aufregung noch sehr hoch“, wusste Bundestrainer Boris Reichel und war sichtlich erleichtert, dass das folgende Herreneinzel durch Dieter Domke klar gewonnen wurde.
„Deutschland siegt jetzt mit 3:2“, tippte Jens Borchert, Vorsitzender des BC Comets, bereits in der anschließenden Pause. Er, der zusammen mit unzähligen freiwilligen Helfern bereits seit sieben Uhr morgens beim Aufbau half, sollte Recht behalten: Nachdem das Damendoppel mit Bott und Karin Schnaase zunächst mit 0:2 verloren ging, behielten die Herren um Peter Käsbauer und Roman Spitko in einem packenden Abschlussspiel die Oberhand gegen fast gleichwertige Schweden. „Ich wollte bewusst das Risiko eingehen, auch jüngere Spieler einzusetzen“, erklärte Coach Reichel nach Spielende. Er bereute seine Entscheidung nicht. Nach fünf spannende Partien, in denen sich beide Teams teilweise in einen regelrechten Rausch spielten, konnten sich alle Besucher beim Verlassen der Halle dem Organisator Bultmann anschließen: „Wir kommen gerne wieder.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.