Anzeige

Wiedergutmachung ist angesagt

Nach fünf Niederlagen in Folge wollen James Florence und Co. endlich wieder gewinnen. Foto: T.A.

Basketball-Bundesliga: Die Phantoms empfangen am Sonnabend (19.30 Uhr) medi Bayreuth.

Von Christoph Matthies, 02.04.2014.

Braunschweig. Am Sonnabend (19.30 Uhr) wollen Braunschweigs Basketballer endlich wieder einen Erfolg feiern. Zu Gast in der Volkswagenhalle ist mit medi Bayreuth ein Gegner, der noch mitten im Abstiegskampf steckt.

„Der Sieg hat mich in dieser Deutlichkeit schon überrascht“, berichtet Phantoms-Headcoach Raoul Korner von seinem Videostudium des nächsten Phantoms-Gegners. Am vergangenen Sonnabend gewann Bayreuth, Tabellenfünfzehnter der BBL, mit 90:66 beim Mitteldeutschen BC – dem Team, das vor zehn Tagen noch die Phantoms in eigener Halle bezwang.

Über die Qualität der Bayreuther weiß Korner allerdings schon seit dem dritten Spieltag Bescheid. Am 10. Oktober setzte es in der Wagnerstadt die zweit-höchste Pleite der Saison, mit 49:73 wurden die Phantoms nach Hause geschickt. „Unsere näch-sten zwei Gegner waren unsere schlimmsten Niederlagen, wir haben da noch was wiedergutzumachen“, sagt Korner auch im Hinblick auf den kommenden Dienstag, wenn die Skyliners Frankfurt in der VW-Halle zu Gast sind.
Seit der üblen Packung in der Hinrunde hat sich bei den Bayreuthern viel getan: An der Seitenlinie wurde der glücklose Predrag Krunic durch Michael Koch ersetzt, statt des verletzten Shooting Guards Bryan Bailey füllt nun Dennis Seeley das Punktefeld im Statistikbogen. „Ein toller Scorer, der aus jeder Distanz punkten kann“, urteilt Korner über den 24-jährigen US-Amerikaner, der zuletzt drei starke Partien mit 20 oder mehr Zählern abgeliefert hat.

Gefallen findet der Österreicher auf Braunschweigs Trainerbank auch an einem ehemaligen Phantoms-Akteur in Reihen der Oberfranken. Kevin Hamilton hat nach vielen Verletzungspausen in den Vorjahren in dieser Saison wieder zu alter Form gefunden. Gewohnt vielseitig legte „K-Ham“ gegen den MBC elf Punkte, elf Rebounds und sieben Assists auf.

Als 13. der BBL-Tabelle liegen die Phantoms derzeit vier Siege vor der Abstiegszone, sieben Partien sind noch zu bestreiten. „Bayreuth ist alles andere als durch, und Gleiches gilt für uns. Das wird ein harter Kampf am Sonnabend“, rechnet Korner mit einem intensiv geführten Duell.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.