Anzeige

Viel Muskeln und nackte Haut

Football: Vor dem Eurobowl-Auswärtsspiel in Valencia posierten Lions-Spieler für die Kamera

Von Daniel Beutler, 15.04.2009

Braunschweig. Am Sonnabend beginnt die Saison für die Braunschweig Lions. Im Eurobowl, dem Wettbewerb der Landesmeister im American Football, steht das Auswärtsspiel bei den Valencia Firebats an. Vor dem Abflug gab es aber noch etwas Ungewohntes zu tun: Ein Fotoshooting für einen Lions-Kalender. Der setzt auf nackte Haut und soll mit ästhetischen Fotos vor allem weibliche Fans ansprechen.

In einem ehemaligen Autohaus in Vechelde versammelten sich Spieler der Lions, ausgewählt von kritischen Frauenaugen. Und das aus einem guten Grund: Ein spezieller Lions-Kalender mit Sportlerfotos. Das heißt viel nackte Haut und große Muskeln. Beatrix Barthold-Miehe und Inka Knop, Ehefrauen von Lions-Sportdirektor Dirk Miehe und Geschäftsführer Oliver Bösche, brachten den Stein ins Rollen. „Wir hatten die Idee, weil wir mal konkret die weiblichen Fans der Braunschweig Lions ansprechen wollten. Außerdem sieht man die Jungs sonst ja nur selten unter ihren Helmen und Ausrüstung“, berichtet Inka Knop. Dabei waren die Auswahlkriterien hart: jung, muskulös und gutaussehend. Gefunden haben die beiden unter anderen Quarterback Dennis Zimmermann, Runningback Jabari Johnson und Defensive Back Florian Brand.
Für die ist das Shooting mit dem Fotografen Andreas Greiner-Napp eine ungewohnte, aber willkommene Abwechslung. „Man ist natürlich schon ein bisschen stolz, für den Kalender ausgewählt worden zu sein. Es ist eine lustige Idee und macht Spaß“, berichtet Florian Brand. Und die Inszenierung der muskulösen Körper läuft nach allen Regeln der Hochglanzkunst ab. „Wir wollen ganz klar stilvolle, ästhetische Bilder machen und die Spieler auch mal von einer anderen Seite zeigen“, berichet Barthold-Miehe.
Ganz ohne Football geht es bei diesen Herren nicht und so ist Equipment im Einsatz, das auch in Spanien gebraucht wird. Dem Duell mit Valencia blickt Wide Receiver Christian Bollmann entspannt entgegen. „Wir fahren natürlich hin, um zu gewinnen. Außerdem können wir intensiv trainieren und das Team kann sich besser einspielen“, sagte Bollmann am Rande des Shootings.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.