Anzeige

VfL-Frauen deklassieren Gladbach

Setzte den Schlusspunkt: Ewa Pajor (VfL). Foto: regios24

Fußball-Bundesliga: Wolfsburgerinnen gewinnen mit 8:0.

Wolfsburg, 02.05.2017.


Spitzenreiter gegen Schlusslicht – was nach einer klaren Angelegenheit klingt, wurde auch eine! Die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg deklassierten vor 1571 Zuschauern im heimischen AOK Stadion den Tabellenletzten Borussia Mönchengladbach mit 8:0 (4:0) und untermauerten ihren Platz an der Sonne mit dem elften Punktspielsieg in Serie.

„Wir waren schon vor dem Spiel optimistisch, dass wir deutlich überlegen sind, und haben es dann auch gut gemacht. Wir haben über 90 Minuten das Tempo hochgehalten und wollten immer das nächste Tor schießen. Das ist der Charakter der Mannschaft, immer weiter nach vorne zu spielen“, sagte VfL-Chefcoach Ralf Kellermann, fügte aber auch hinzu: „Wir wollen das Ergebnis jetzt aber auch nicht überbewerten. Es war wichtig, dass wir die drei Punkte geholt haben und eine Menge für das Torverhältnis getan haben.“ Denn auch Konkurrent Turbine Potsdam (2:0 in Jena), der drei Punkte Rückstand hat, war erfolgreich.

Besonders treffsicher zeigte sich Pernille Harder, die gleich drei Tore erzielte (16., 42., 46.) Für die weiteren Treffer sorgten jeweils zweimal Alexandra Popp (39., 62.) und Ewa Pajor (4., 79.) sowie einmal Tessa Wullaert (77.).

Von Beginn sahen die Zuschauer im AOK Stadion Einbahnstraßenfußball. Die „Wölfinnen“ nahmen vom Anpfiff weg das Heft in die Hand und hatten schon nach einer Viertelstunde mit dem 2:0 für klare Verhältnisse gesorgt. Ein Doppelschlag kurz vor dem Seitenwechsel drückte den Klassenunterschied noch deutlicher aus.
Auch in Hälfte zwei lief das Spiel nur in eine Richtung, Gladbachs Torfrau Christina Bellinghoven bekam reichlich Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Allerdings musste sie gerade einmal zwölf Sekunden nach Wiederanpfiff zum fünften Mal hinter sich greifen: Pernille Harder erzielte ihren dritten Treffer in diesem Spiel. Und den Schlusspunkt setzte Ewa Pajor, die den Torreigen eröffnet hatte, dann elf Minuten vor dem Abpfiff mit dem 8:0.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.