Anzeige

Unverhofft kommt doch

Basketball: Auswärtssieg der Phantoms nach Verlängerung in Bamberg

Von Sebastian Walther

Braunschweig. Die Phantoms haben sich mit einem Sieg beim deutschen Meister eindrucksvoll zurück gemeldet. Mit 94:90 (39:36) entschieden sie die hart umkämpfte Partie in der Verlängerung für sich.

Das erste Viertel der Partie verlief wie erwartet. Der amtierende deutsche Meister der Basketball-Bundesliga war für die Phantoms wie schon im letzten Aufeinandertreffen eine Nummer zu groß. In der sehr defensiv geführten Partie zogen die Baskets ihrem Gegner schnell davon (15:10). Fünf Punkte ohne Braunschweiger Gegenwehr in der Schlussminute zementierten den Vorsprung (22:15) bis auf sieben Zähler.
Umso erstaunlicher verliefen die zweiten zehn Minuten der Partie, in die die Gäste mit sechs Zählern in Folge starteten. Die Phantoms stellten den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf, kämpften sich mit sieben Fouls zurück in die Partie und gingen verdient mit 39:36 in die Halbzeit.
Das sollte sich auch im dritten Viertel so fortsetzen und schnell lagen beide Teams wieder gleich auf. Der erwartete Einbruch der Mannschaft von Trainer Mutapcic blieb aus. Anstatt der Kraftanstrengung aus dem zweiten Viertel Tribut zollen zu müssen, erhöhten die Phantoms den Druck, mit sechs Fouls bei einem der Baskets, und lagen schlussendlich gerade mal mit drei Punkten (56:59) hinter dem Heimteam. Beide Mannschaften lieferten sich in der Folgezeit einen unterhaltsamen Schlagabtausch in dem die Phantoms weitestgehend auf Augenhöhe mit ihrem Gegner agierten. 34 Sekunden vor Schluss stand es fast schon folglich unentschieden (74:74). Steven Wright brachte die Phantoms in Führung, die Steffen Hamann für Bamberg in letzter Sekunde noch ausgleichen konnte.
In der anschließenden Verlängerung sicherten sich die Braunschweiger durch ein aggressiveres Auftreten einen unerwarteten Auswärtssieg.
Für die Phantoms spielten: Andrew Drevo (21 Punkte), Steven Wright (18), John Allen (17), Jason Cain (13), Kyle Visser (11), Domonic Jones (7), Jonathan Levy (4), Anthony Coleman (2), Nikita Khartchenkov, Flavio Stückemann.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.