Anzeige

U23: Leitlöwe Dogan führt die Nachwuchskicker an

Gute Laune: Co-Trainer Deniz Dogan führte das neue Löwenrudel zum Auftakttraining am Montag an. Ganz links läuft der belgische Neuzugang Gyamfi Kyeremeh. Foto: Susanne Hübner

Ahmend Kabashi und Gyamfi Kyeremeh verstärken die Blau-Gelben.

Von Jonas Dräger, 23.06.2015.

Braunschweig. Bei leichtem Regen führte Co-Trainer Deniz Dogan am späten Montag Nachmittag die U23-Fußballer der Braunschweiger Eintracht zur ersten Trainingseinheit auf den Platz. 14 Spieler, darunter acht Neuzugänge, folgten ihm.

Vor Trainer Henning Bürger und seinen Co-Trainern Markus Unger und Deniz Dogan liegt eine schwere Saison. Zwölf Abgänge müssen kompensiert werden, die aus der U19 aufgerückten Spieler integriert werden. Mit Omar Castro, Eros Dacaj, Erik Henschel, Marco Kaffenberger, Gunnar Niemann und Torhüter Björn Rührer war gleich ein halbes Dutzend junger Löwen zum Auftakt dabei.
Nach einigen Runden um den Platz und leichten Aufwärmübungen wurde die erste Einheit mit einem lockeren Trainingsspiel beendet. Die drastische Umstrukturierung des Kaders war nötig geworden, da einige der abgewanderten Spieler in der kommenden Saison eben nicht mehr unter 23 Jahre gewesen wären. Es dürfen aber lediglich drei Akteure über 23 Jahre dem spielenden Kader angehören. Mit Deniz Dogan (35) und Sven Hartwig (30) sind zwei dieser Plätze bereits besetzt. Zudem ist es nicht unwahrscheinlich, dass Torsten Lieberknecht einige Profis in die U23 geben wird, um Spielpraxis zu sammeln oder nach einer Verletzungspause langsam wieder in Form zu kommen.
Ganz neu im Team aber kein Unbekannter ist der 19-jährige Armend Kabashi. Er absolvierte bereits mehrere Probetrainings für die U23, verletzte sich aber bei einem Testspiel in der Winterpause und wurde daher nicht verpflichtet. Der 1,83 Meter große Finne ist im defensiven Mittelfeld zu Hause und kam bereits zu vier Einsätzen für die U21 der finnischen Nationalmannschaft.
Ebenfalls neu dabei ist Gyamfi Kyeremeh. Der 20-jährige Belgier kommt vom belgischen Erstligisten Waasland-Beveren und spielt vornehmlich Rechtsaußen. Beide Neuzugänge haben einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben.
Weitere Neuverpflichtungen wollte der Verein offiziell noch nicht bekanntgeben. Ein Probespieler war beim Auftakttraining aber bereits dabei. Abgeschlossen ist die Suche der Blau-Gelben somit noch nicht.
Talente an den Profikader heranzuführen sowie der Klassenerhalt, sind die Ziele von Henning Bürger für die kommende Saison. Bereits am Samstag um 14 Uhr wird auf dem B-Platz getestet. Gegner ist Germania Halberstadt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.