Anzeige

„Traum verfehlt, Ziel bei weitem erreicht“

Immanuel McElroy. Foto: T.A.

Basketball: Zum Saisonabschluss gegen Hagen.

Von Christoph Matthies, 28.04.2015.

Braunschweig. Mit einer Heimpartie endet die erste Löwen-Saison: Am Donnerstag (20 Uhr) empfängt der Basketball-Bundesligist in der Volkswagenhalle die Offensivkünstler vom Tabellendreizehnten aus Hagen.

Auch wenn die Playoffs nicht erreicht worden sind – Löwen-Coach Raoul Korner ist zufrieden mit dem in 33 Partien geleisteten. „Wenn es jetzt Platz neun oder zehn werden sollte, dann ist das angesichts der Situation, vor der wir vor einem Jahr gestanden sind, etwas, worauf wir stolz sein können“, findet der 41-Jährige, der seit vergangenem Sommer nicht nur als Trainer, sondern auch als Sportdirektor tätig ist. „Wir haben den Traum Playoffs knapp verfehlt, aber unser Ziel, eher oben als unten mitzuspielen, bei weitem erreicht.“

Dass es Korner nicht schwerfallen dürfte, seine Korbjäger für die noch ausstehende Partie gegen Hagen zu motivieren, zeigte der 80:74 (35:35)-Heimerfolg am Sonntag gegen Trier. Zumindest nach der Pause wollten seine Mannen den Sieg mehr als ihr bereits abgestiegener Gegner, vor allem Tim Abromaitis (22 Punkte, 14 davon im Schlussviertel) und Immanuel McElroy, der elfmal für seine Mitspieler auflegte, zeigten sich spielfreudig. „Das hat noch mal den Charakter der Mannschaft und der einzelnen Spieler gezeigt. Dies ist ein Team, das relativ leicht zu motivieren ist“, lobte der Trainer hinterher.

Gegen Phoenix Hagen, derzeit auf Rang 13 der BBL-Tabelle, erwartet die Zuschauer am Donnerstag noch einmal eine attraktive Partie. Die Westfalen sind bekannt für ihren furiosen „Run and gun“-Stil, der Freunde von attraktivem Offensiv-Basketball mit der Zunge schnalzen lässt. „Die werden für 40 Minuten rauf- und runterrennen und die Kugel durch den Korb donnern“, glaubt Korner, der aber gleichzeitig hofft, dass das zu erwartende Offensivfeuerwerk vor allem von seinem Team gezündet wird.

Der Coach möchte gegen Hagen nicht nur gewinnen, sondern die Fans auch mit einer starken Vorstellung in die rund fünfmonatige Pause entlassen. „Wir alle wissen, dass der letzte Eindruck über den Sommer bleibt.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.