Anzeige

Torloses Remis zum Ende der Hinrunde

Hatte einen schweren Stand gegen Karlsruhes Marvin Mehlem: Eintrachts Quirin Moll. Foto: imago

2. Fußball-Bundesliga: Eintracht erreicht im letzten Spiel vor der Winterpause ein 0:0 beim Karlsruher SC.

Von Jürgen Heine, 17.12.2016.

Braunschweig. Eintrachts Zweitliga-Fußballer mussten sich zum Ende der Hinrunde beim Abstiegskandidaten Karlsruher SC mit einem 0:0 begnügen.

Die Blau-Gelben spielten vor 12 096 Zuschauern im Wildpark-Stadion zunächst sehr defensiv, nur Domi Kumbela (30.) gab in der ersten Halbzeit einen sehenswerten Schuss auf das Tor der Gastgeber ab.
Nach dem Seitenwechsel wurde ein Freistoß von Saulo Decarli (68.) an die Latte gelenkt, den Abpraller schoss Ken Reichel zwar ins KSC-Tor, doch das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits – eine umstrittene Entscheidung.
Beste Spieler der Löwen waren Sauer und Moll.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.