Anzeige

SUM Baskets verlieren klar in Bernau

17.10.2010. Braunschweig (cm). Ein Basketballspiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten sahen gestern Abend die 460 Zuschauer bei der Drittliga-Begegnung des bislang sieglosen SSV Lok Bernau gegen die Spot Up Medien Baskets. Am Ende mussten die Braunschweiger mit 96:109 ihre bisher bitterste Niederlage der Saison einstecken.
Dabei begann alles so vielversprechend. Bereits nach zweieinhalb Minuten hatten sich die Baskets eine 12:4-Führung erspielt: Alle vier abgefeuerten Dreipunktewürfe hatten bis dahin das Bernauer Netz gefunden. In der Folgezeit gelang es den Gästen, den Vorsprung auf die Brandenburger gar bis auf 19 Zähler zu erhöhen. Trotz eines Zwischenspurts der Heimmannschaft im zweiten Viertel gingen die Baskets mit einem scheinbar komfortablen 50:39-Polster in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel schlug dann die große Stunde des Ryan Williams. Der gefürchtete Shooter der Bernauer erzielte 28 seiner 42 Punkte in der zweiten Halbzeit und war so maßgeblich daran beteiligt, die Begegnung im dritten Spielabschnitt zu drehen und seiner Mannschaft auf die Siegerstraße zu verhelfen. Die jungen SUM Baskets mussten nun besonders in der Verteidigung Lehrgeld zahlen und ließen nach der Halbzeitpause indiskutable 70 Punkte des Gegners zu.
Topscorer bei den Baskets war Danny Campbell mit 26 Zählern.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.