Anzeige

Steigerung in der zweiten Halbzeit

Phantoms schlagen Sopot mit 71:54 (33:28).

Von Christoph Matthies, 04.09.2011

Braunschweig. Die Erfolgsserie der New Yorker Phantoms in der Frühphase der Vorbereitung für die kommende Saison der Basketball-Bundesliga hält an.

Nach dem Testspielsieg in Bremerhaven und dem gewonnen Heimdebüt gegen den Mitteldeutschen BC konnten die Phantoms, die sich derzeit im Trainingslager an der Ostsee befinden, gestern Abend einen weiteren Test für sich entscheiden. Mit 71:54 (33:28) bezwang die Mannschaft von Headcoach Sebastian Machowski das polnische Spitzenteam Trefl Sopot, das sich ebenso wie die Phantoms in Kolberg auf die kommende Basketballsaison vorbereitet.
Nach holprigem Beginn und vielen vergebenen Gelegenheiten fanden die Braunschweiger mit zunehmender Spielzeit besser in die Partie. Nach einer Vier-Punkte-Führung vor dem Schlussviertel konnten die Phantoms das Endergebnis durch eine aggressive Verteidigung und daraus resultierende leichte Fastbreak-Punkte in den letzten zehn Minuten eindeutiger gestalten. „Insgesamt war das heute eine gute Energieleistung mit einer deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit“, zeigte sich Machowski weitgehend zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Topscorer bei den ausgeglichen punktenden Braunschweigern waren Kyle Visser, Branko Jorovic und Immanuel McElroy mit je zehn Zählern.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.