Anzeige

Sponsoren der Phantoms verlängern für zwei Jahre

Braunschweiger Basketballer sichern sich die Bundesligalizenz.

Von Sebastian Walther, 27.05.2009

Braunschweig. Der Bundesliga-Basketball rollt in Braunschweig erst wieder am 9. Oktober, doch die kommenden beiden Spielzeiten sind für die New Yorker Phantoms finanziell bereits jetzt gesichert. Alle vier Hauptsponsoren setzen ihr Engagement in unverändertem Umfang fort.

„Die Voraussetzung für weitere zwei Jahre Erstliga-Basketball in der Region sind somit gegeben“, freute sich der Aufsichtsratsvorsitzende Michael Doering bei der Bekanntgabe. In der Summe zwei Millionen Euro haben Namens- und Trikotsponsor sowie die Volkswagen AG und BS Energy zugesagt. „Damit sind sowohl der Spielbetrieb als auch die laufenden Kosten abgedeckt.“ Alle zusätzlichen Gelder werden in Neuverpflichtungen investiert.
Von „Entwicklungspotential“ für eine geplante „Neuausrichtung“ sprachen die Firmenvertreter und spielten damit wohl auf die Trainer-Verpflichtung Sebastian Machowski sowie die immer deutlicher werdende Handschrift von Geschäftsführer Oliver Braun an. Der hatte sowohl Kyle Visser als auch Dustin Salisbery bereits eine Vertragsverlängerung angeboten, mit Neuverpflichtungen soll allerdings noch abgewartet werden, wie sich die finanzielle Lage der Liga-Konkurrenten darstellt.
Dessen Amtskollege Norbert Rüscher verwies auf die aktuell sieben Mannschaften in der Bundesliga, deren finanzielle Zukunft noch als unsicher gilt. Die Braunschweiger indes erfüllen mit ihren Vertragsabschlüssen auch die letzten Lizenzauflagen der BBL für die Saison 2009/2010.
Wie auch so mancher Sponsorensprecher gab Braun das erneute Ziel Play-off-Platz für die kommende Spielzeit als Ziel aus, betonte aber auch: „Wir wollen möglichst wenig Drucke für den neuen Trainer schüren. Er soll die Möglichkeit bekommen, in Braunschweig etwas aufzubauen und zu entwickeln.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.