Anzeige

So stark wie nie besetzt

Fußball: Der Wolters-Cup in Rothemühle beginnt am Sonntag

Von Robin Koppelmann, 15.07.2009

Braunschweig. Wenn man Klaus-Dieter Lütje auf den kommenden Sonntag anspricht, kommt er ins Schwärmen. Die bereits 22. Auflage des Fußballpokals um den Wolters-Cups in Rothemühle steht an und Turnier-Organisator Lütje hat zusammen mit dem Gastgeberverein TSV Rothemühle erneut ein attraktives Vorbereitungsturnier auf die Beine gestellt. „Selten hatte der Pokal so ein ausgeglichenes Teilnehmerfeld“, freut sich Lütje auf einen spannenden Wettbewerb.

Gleich fünf Oberligisten kämpfen ab dem kommenden Wochenende sieben Tage lang um den Pokal, angeführt von Titelverteidiger Eintracht Braunschweig II. Die neuformierte U23-Auswahl der Blau-Gelben trifft in Gruppe B auf die Freien Turner (ebenfalls Oberliga), den SSV Vorsfelde und den von Heinz-Günter Scheil trainierten SSV Kästorf (beide Bezirksoberliga). In Gruppe A, welche am Sonntag zunächst aktiv ist, treffen der BSV Ölper 2000, Lupo Martini Wolfsburg, der MTV Gifhorn (alle Oberliga) und die SV Gifhorn aufeinander. Letztere sprangen spontan für den SSV Didderse ein, der wegen Spielermangels kurzfristig absagen musste.
Der Spielmodus ist wie in den Vorjahren gleich geblieben, die beiden Gruppensieger spielen am 26. Juli (Sonntag) um 17 Uhr das Finale aus. Alle Partien finden auf der Sportanlage in Rothemühle statt, die Gruppenspiele in einer Doppelveranstaltung unter der Woche um 18.30 Uhr und um 19.15 Uhr.
Wer das Rennen schlussendlich machen wird, will Lütje noch nicht tippen: „Das ist diesmal ganz schwierig. Eintracht II hat sicher eine der stärksten Mannschaften, aber auch Lupo Martini Wolfsburg darf man nicht unterschätzen“, verweist der Turnierleiter auf die gute Vorbereitung des Aufsteigers, der gegen Paderborn unlängst nur 2:7 verlor.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.