Anzeige

Sieben Wölfe auf Länderspielreise

Wolfsburgs Divock Origi wird gemeinsam mit Koen Casteels und der belgischen Nationalmannschaft in Brüssel gegen Saudi-Arabien testen. Foto: regios24/Darius Simka

Fußball-Bundesliga: VfL-Torwarttrainer Andreas Hilfiker arbeitet derweil an seiner A-Lizenz. 

Wolfsburg, 23.03.2018.

Vor dem Endspurt in die verbleibenden sieben Bundesligaspiele steht noch einmal eine Länderspielpause an. Bevor es für den VfL Wolfsburg in der Liga mit der Partie bei Hertha BSC (Samstag, 31. März, 20.30 Uhr) weitergeht, sind sieben VfL-Akteure mit ihren Nationalteams unterwegs.

In Vorbereitung auf die im Sommer in Russland stattfindende Weltmeisterschaft bestreitet die belgische Auswahl mit den beiden Wolfsburgern Koen Casteels und Divock Origi in Brüssel ein Testspiel gegen Saudi-Arabien. Für Yunus Malli stehen mit der Türkei, die sich nicht für die WM qualifizieren konnte, zwei Testspiele an. Zunächst geht es in der Heimat gegen Irland, ehe Malli mit seinem Nationalteam die Reise zur zweiten Partie nach Montenegro antritt. Aufgrund seiner Fußverletzung sagte dagegen Admir Mehmedi der Schweizer Nationalmannschaft ab.
Ebenfalls für ihre Nationalmannschaften im Einsatz sind die „Wölfe“ Josip Brekalo (U21 Kroatien), Landy Dimata (U21 Belgien), Philipp Menzel (U20 Deutschland) und Gian-Luca Itter (U19 Deutschland).
In ganz anderem Einsatz befand sich derweil Andreas Hilfiker, zuständig für die Koordination der Torhüter und Torwarttrainer aller VfL-Leistungsmannschaften. Der 49-Jährige absolviert momentan den Lehrgang des Deutschen Fußball-Bundes zum Erwerb der A-Lizenz für Torwarttrainer und nutzte in dieser Woche trotz ausgedünntem VfL-Kader eine Vormittags-Trainingseinheit dazu, einen Teilbereich des Kurses zu erfüllen. Denn ein Sektor besteht aus der Ausarbeitung und Umsetzung einer Trainingseinheit. Die Lizenz zertifiziert eine hochwertige Ausbildung und setzt sich mit den für Torhüter wichtigen Themen wie Spieleröffnung, Raumverteidigung und Kommunikation mit Mannschaftskollegen auseinander.
Ausgeübt wurde diese schließlich in Zusammenarbeit mit VfL-Torwarttrainer Pascal Formann. Zudem waren mit Stefan Wächter (Hamburger SV), Christian Vander (Werder Bremen) und Mathias Hain (FC St. Pauli) Lehrgangs-Mitstreiter von Nord-Bundesligisten sowie Sven Beuckert (MSV Duisburg) und auch der DFB-Torwartkoordinator Marc Ziegler auf dem Platz vor der Volkswagen Arena dabei, die im Anschluss an die Einheit mit dem 49-jährigen Schweizer in eine Feedback-Runde gingen. Hilfiker bilanzierte: „Es war wieder einmal sehr interessant, sich mit den Kollegen auszutauschen. Wir haben einige neue Erkenntnisse gewinnen können.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.