Anzeige

Sechs neue Spieler in sieben Tagen

Football: Je drei Akteure aus Köln und Berlin für die Lions – Christian Petersen bleibt ein „Löwe“


Von Daniel Beutler, 04.03.2009

Braunschweig. Sechs neue Akteure in sieben Tagen. Die Braunschweig Lions haben aus Köln und Berlin je ein Spieler-Trio verpflichtet. Zudem bleibt Christian Petersen den Löwenstädtern treu.

Von Cologne Falcons kommen mit Patrick Neff und Benjamin Zukic zwei weitere Spieler für die Offensive Line. Der dritte im Bunde ist Christian Fuchs, der in der Defense Line spielen wird. Alle drei besitzen reichlich Erfahrung und Talent. Zukic ist mit 31 Jahren der Älteste, während Fuchs 25 und Neff erst 24 Jahre alt sind. Beide spielten bereits für die deutsche Nationalmannschaft.
Der zweite Spieler-Dreierpack kommt aus Berlin von den Rebels aus der 2. Liga. Mit Simon Bohlmann (22) und Volkan Dügmeci (20) sind darunter zwei Defensive Backs für die Passverteidigung. Zudem kommt Wide Receiver Christian Günther (29) zu den „Löwen“, der bereits bei den Berlin Adlern spielte und 2004 Deutscher Meister wurde. Den neuen Spielern steht Defensive Back Christian Petersen gegenüber, der bereits in seine siebte Saison bei den Lions geht.
Viel fehlt jetzt nicht mehr, bis der Kader komplett ist, und auch Lions-Headcoach Javier Cook betrachtet ihn mit zunehmender Zufriedenheit. „Wir sind mittlerweile ganz gut aufgestellt und ich bin bis jetzt zufrieden mit der Entwicklung“, erklärt Cook. Und die Spieler, die er bis jetzt hat, darunter bekanntlich viele Neulinge in den Reihen, arbeiten schon gut zusammen. „Die Integration klappt besser als gedacht. Viel Zeit bis zum ersten Testspiel am 4. April gegen die Düsseldorf Panther bleibt auch nicht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.