Anzeige

Scott: „Sind hier, um unser bestes zu geben“

Football: Die drei neuen US-Spieler in Diensten der Lions sind angekommen – Sechs „Löwen“ zur Nationalmannschaft.

Von Daniel Beutler, 28.03.2010.

Braunschweig. Die Trainer der Braunschweig Lions scheinen ein gutes Händchen bei der Auswahl der ersten drei Import-Spieler gehabt zu haben. Die US-Amerikaner Chris Graham, Tyrre Burks und Austin Scott, am Mittwoch in Hannover gelandet, präsentierten sich am Freitag bestens gelaunt und locker beim Fotoshooting für die Autogrammkarten.

Eines der größeren Probleme mit ausländischen Spielern – die Integration in die Mannschaft – wird bei Linebacker Graham, Wide Receiver Burks und Runningback Scott wohl kein Problem werden. Offen und locker alberten die drei bei ihrem ersten Termin für ihre neue Mannschaft herum und zeigten sich in keinster Weise reserviert.
Auch spielerisch ist von den dreien, besonders angesichts ihrer sportlichen Vita, so einiges zu erwarten. Und dieser Erwartungshaltung sind sie sich bewusst: „Wir sind hier, um unser bestes zu geben“, sagt Scott im Namen seiner beiden Kollegen. Und das Trio ist nach drei Tagen in Braunschweig ganz begeistert. „Wir waren Essen und hatten dabei einen wunderbaren Ausblick über die Stadt. Das war beeindruckend“, berichtet Burks.
Ein vierter Import-Spieler soll noch kommen. Weil mit Burks und Scott schon zwei für den Angriff des siebenmaligen Deutschen Meisters verpflichtet wurden, lässt sich vermuten, dass noch jemand für die Verteidigung geholt wird.
Sechs der neuen Mannschaftskameraden von Graham, Burks und Scott wurden derweil in den erweiterten Kader der Deutschen Football-Nationalmannschaft berufen. Neben Dennis Engelbrecht, Marten Töwe und Dennis Zimmermann, Christian Bollmann und Christian Petersen hat auch Neuzugang Leif-Gerrit Keferstein den Sprung in den 60-Mann-Kader geschafft. Vom 20. bis 23. April wird dieser noch auf 45 Spieler reduziert, die dann am 24. April in Düsseldorf gegen Japan antreten. Die Spieler, die beim allerersten Aufeinandertreffen der Deutschen und der Japanischen Nationalmannschaft im Aufgebot stehen, sollten dann auch beste Chancen haben, für die Europameisterschaft in diesem Jahr berücksichtigt zu werden. Die EM findet vom
24. bis 31. Juli in Frankfurt am Main statt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.