Anzeige

Schröder-Ersatz besteht seine Feuertaufe mit Bravour

ProB-Basketball: SUM Baskets gewinnen ihr Heimspiel gegen die BG Dorsten mit 102:88 (47:48).

Von Christoph Matthies, 16.12.2012.


Braunschweig. Mit 102:88 bezwangen die SUM Baskets gestern Abend ihren Gast aus Dorsten. Mann des Abends bei den ProB-Basketballern war Neuzugang Steven Bennett mit starken 25 Punkten und neun Assists.

Die Augen der Zuschauer in der Tunicahalle lagen natürlich besonders auf Bennett, dessen Spielberechtigung aus Zypern im Laufe der Woche eingetroffen war. Der nur 1,70 Meter kleine US-Aufbauspieler zeigte von Beginn an, auf was sich die Baskets-Fans in den kommenden Monaten freuen dürfen. Nach 100 Sekunden markierte der Mann aus Los Angeles nach frechem Grundlinien-Drive seine ersten Zähler, rund eine Minute später fand er mit seinem ersten, cleveren Assist den freistehenden Jörn Wessels, der zum 6:9 einlegte.
„Bennett kann unser Spiel schnell machen“, sagte Baskets-Headcoach Liviu Calin im Vorfeld der Partie, und so pushte der 24-Jährige das Tempo und verhalf seinen Mitspielern zu guten Gelegenheiten, die diese – wie der gestern offensiv manchmal unglücklich agierende Erik Land – jedoch nicht immer nutzen konnten. Acht Punkte und vier Assists hatte Bennett zur Halbzeit auf dem Konto, allerdings auch drei Fouls, die Calin zwangen, seinen neuen Playmaker länger als erhofft auf der Bank zu parken.
Zur Halbzeitpause hatten die Dorstener, bei denen Center
Blake Pool wegen einer Fußverletzung nicht mitwirken konnte, eine knappe 48:47-Führung inne. Besonders John Cadmus hatte die in grün spielenden Gäste mit 17 Punkten (insgesamt 28, 8/10 Dreier!) im Spiel gehalten.
Nach dem Seitenwechsel gelang es den Baskets dann besser, ihre Rebound-Überlegenheit (44:38) und die Dominanz auf den Guard-Positionen, wo neben Bennett auch Howard Sant-Roos erneut glänzte, in eine Führung zu verwandeln: 74:67 stand es nach 30 Minuten, Mitte des Schlussviertels bedeutete ein Dunking zum 91:71 von Ole Angerstein dann schon die Vorentscheidung zugunsten der Braunschweiger. „Ich war hochmotiviert, endlich wieder zu spielen und wollte meine Schnelligkeit ausnutzen“, kommentierte Mann des Abends Steven Bennett seine erste Partie im Baskets-Dress.
Für die Baskets punkteten: Sant-Roos 27, Bennett 25, Wessels 19, Land 15, Johnson 10, Angerstein 6.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.