Anzeige

Scholtysik: Ausbildung zum Fußballlehrer

Eintrachts Co-Trainer Darius Scholtysik. Foto: Hübner

2. Fußball-Bundesliga: Henning Bürger vertritt den Co-Trainer – Patrick Bick und Dr. Frank Maier verlassen Eintracht.

Von Jürgen Heine, 13.06.2015.

Braunschweig. Darius Scholtysik, Co-Trainer beim Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig, absolviert von Juni 2015 bis März 2016 die zehnmonatige Ausbildung zum Fußballlehrer an der Hennes Weisweiler-Akademie.

Während seiner Abwesenheit von montags bis mittwochs ist U23-Trainer Henning Bürger als Assistenz von Torsten Lieberknecht beim Training im Einsatz. Bei den Zweitligabegegnungen sitzt der 48-jährige Scholtysik wie gewohnt auf der Bank.
Während der Zeit, in der Bürger bei den Profis im Einsatz ist, übernimmt Co-Trainer Markus Unger die Leitung des U23-Trainings. Ihm zur Seite steht dann Deniz Dogan, der ab der neuen Saison als spielender Co-Trainer bei der U23 aktiv sein wird. An den Spieltagen betreut jedoch Henning Bürger selbst die U23.
Mit Beginn der neuen Saison gibt es auch personelle Änderungen in der medizinischen Abteilung bei Eintrachts Zweitliga-Team. Günter Jonczyk ist der neue Leiter der Physiotherapie. Der 58-Jährige wird Nachfolger von Patrick Bick, der die Löwen verlassen hat. Der Sportphysiotherapeut und Diplomsportlehrer gehörte bereits als Chef-Therapeut zum medizinischen Stab des 1. FC Nürnbergs, LR Ahlen und Borussia Dortmund.
Außerdem gibt es mit Dr. med. Stephan Bornhardt einen neuen Mannschaftsarzt. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie aus dem HEH in Braunschweig stößt allerdings erst Ende Juni zum Team. Dr. Frank Maier hat die Eintracht zum Saisonende verlassen.
„Wir bedanken uns bei Frank und Patrick für ihren Einsatz und ihre erfolgreiche Arbeit. Wir wünschen beiden für ihre berufliche als auch private Zukunft alles Gute“, betonte Eintrachts sportlicher Leiter Marc Arnold.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.