Anzeige

Schöningen: Niederlage zum Saisonende

Konzentriert: Christopher Fock. Foto: regios24/Sebastian Priebe

Handball: HSG verliert bei Zweidorf/Bortfeld.

Schöningen, 16.05.2017.

Mit einer 25:40 (12:21)-Niederlage bei Vizemeister SG Zweidorf/Bortfeld beendete die HSG Schöningen die Saison in der Handball-Landesliga.

„Die Zweidorfer waren motiviert, bei uns dagegen war die Luft raus“, sagte Fred Gronde. Der HSG-Vorsitzende vertrat an der Seitenlinie den privat verhinderten Trainer Rene Libbe. Einigen seiner Spieler sei deutlich anzumerken gewesen, dass sie froh sind, die Saison hinter sich zu haben. Die personellen Voraussetzungen vor der Partie waren zudem alles andere als rosig. Gronde: „Bei uns hat gespielt, wer noch laufen konnte.“

Mit einigen taktischen Kniffen versuchen die Schöninger, das Offensivspiel der Gastgeber einzudämmen, doch die hatten auf jede Abwehrvariante der HSG eine passende Antwort. So verwunderte es kaum, dass der Vorsprung der Hausherren stetig wuchs.

Nicht einmal in der Schlussphase ließen die Zweidorfer die Zügel schleifen. Sie machten deutlich, dass sie die 40-Tore-Marke knacken wollten – was ihnen in der Schlussminute mit dem Treffer zum 40:25-Endstand gelang.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.