Anzeige

Rote Karten für die U23

Braunschweig (rk), 02.12.2012.

Es waren schmutzige 90 Minuten, welche die 159 Zuschauer gestern beim Duell von Eintrachts U23-Fußballern gegen den SV Drochtersen-Assel sahen. Am Ende verloren die „Blau-Gelben“ nicht nur mit 1:4 (0:2), sondern auch zwei Spieler. „Das war hoffentlich ein Schuss vor den Bug“, erklärte Trainer Henning Bürger.

Bereits nach neun Minuten war Eintracht durch Torben Kühn in Rückstand geraten, Thomas Johrden hatte wenig später erhöht (16.). Nach der Pause flog Christopher Nachtwey wegen groben Foulspiels vom Platz, trotzdem sorgte Philipp Stuckis Anschlusstreffer für erneute Hoffnung (67.). Ein Konter der Gäste brachte schließlich die Vorentscheidung (85.) und nachdem auch Trifon Gioudas das Feld wegen Handspiels verlassen musste, folgte sogar noch das 1:4 (90.).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.