Anzeige

„Rookie“ aus der D-League

Basketball: Phantoms verpflichten US-Aufbauspieler Stephen Dennis.

Von Christoph Matthies, 24.07.2011

Braunschweig. Die New Yorker Phantoms haben ihren Profikader für die am 3. Oktober beginnende Saison der Basketball-Bundesliga komplettiert. Mit dem US-Amerikaner Stephen Dennis konnten Braunschweigs Korbjäger ihren Wunschkandidaten auf der Position des Spielmachers verpflichten.

Laut Phantoms-Sportdirektor Oliver Braun sind der Vertragsunterzeichnung des 23-Jährigen zähe Verhandlungen vorausgegangen: „Schon seit Ende Mai standen wir mit Stephens Agenten in Kontakt“, freut sich Braun, dass es schließlich gelungen ist, den Point Guard an die Oker zu locken. Es ist wohl auch dem andauernden Spielerstreik in der NBA zu verdanken, dass sich Dennis, der auf ein Engagement in der besten Liga der Welt hoffte, schließlich doch für die Braunschweiger Offerte entschied.
Mit seinem Vorgänger Kevin Hamilton verbindet Stephen Dennis nicht nur die Rückennummer 14, mit der er vier Jahre lang für die Kutztown University und ein weiteres Jahr für die Bakersfield Jam in der D-League, der Ausbildungsliga der NBA, auf dem Parkett stand. Mit 1,96 Metern ist Dennis, ähnlich wie Hamilton, ein großer und reboundstarker Aufbauspieler. Oliver Braun schätzt an dem in Pennsylvania geborenen Guard nicht nur seine Kreativität: „Stephen versteht es, das Spiel schnell zu machen. Außerdem ist er ein starker Pick-and-Roll-Spieler und passt somit gut ins System unseres Trainers Sebastian Machowski.“ Nach seiner letzten College-Saison, die er als bester Punktesammler (26,6) und „Spieler des Jahres“ der NCAA Division II beendete, wurden auch NBA-Teams auf Dennis aufmerksam. Im Oktober 2010 absolvierte der drahtige Athlet drei Vorbereitungspartien für die Los Angeles Clippers.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.