Anzeige

Rokohl siegt erneut durch Knockout

Rokohl (l.) mit Trainer Sipahi (r.) nach dem Kampf. Foto: Dräger

Die mitgereisten Fans sorgen für beste Box-Stimmung in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg.

Von Jonas Dräger, 02.08.2016.

Hamburg. Zwei Runden lang hatte er die richtigen Mittel gesucht, dann schlug er eiskalt zu. Boxer Patrick Rokohl siegte im sechsten Profikampf zum sechsten Mal durch Knockout, hatte aber einige Probleme mit seinem Gegner.

In der Ringpause zur dritten Runde wurde es laut. „Konzentrier Dich, mach einfache Schläge“, fauchte Trainer Harun Sipahi seinen Schützling an. Gegner Giorgi Aduashvili war der erwartet unangenehme Brocken. Er klammerte, schlug unerlaubt auf den Hinterkopf und stürmte mit wilden Händen nach vorne. Rokohls Taktik kam nicht zum Tragen, der Deutsche wirkte verunsichert, lag nach Punkten aber vorn.
An den VIP-Tischen beobachteten Ex-Boxweltmeisterin Regina Halmich und Model Fiona Erdmann die Bemühungen des gebürtigen Braunschweigers. „Es war die alte Leier. Ich war die ersten beiden Runden nicht ganz da, hatte mit seinem Stil zu kämpfen“, gestand Rokohl offen.
Doch dann fand er endlich sein Mittel. Er bearbeitete den anstürmenden Georgier mit Schlägen auf Körper und Leber. Aduashvili sank in die Knie, wurde angezählt, stand aber wieder auf. Drei Mal wiederholte Rokohl das Prozedere, dann hatte der Ringrichter genug und brach ab. K.o-Sieg für den 28-Jährigen. Nun kochte die Alsterdorfer Sporthalle endgültig. Rund 200 Fans hatten die Reise angetreten, unterstützten lautstark. „Das ist ein richtig geiles Gefühl. Wir hatten die meisten Fans in der Halle“, freute sich Coach Sipahi, bevor er mit seinem Schützling für ein großes Foto im Fanblock zusammenrückte.
Rokohl gönnt sich nun ein paar Tage Urlaub. Er will in diesem Jahr noch zwei Kämpfe bestreiten, einen davon eventuell in Braunschweig.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.