Anzeige

Phantoms hoffen auf schnelle Point-Guard-Hilfe

Basketball-Bundesliga: Neuzugang im Spielaufbau kommt vielleicht noch in dieser Woche.

Von Christoph Matthies, 01.02.2012

Braunschweig. Nach der Niederlage gegen Meister Bamberg glühen bei den Phantoms-Basketballern die Telefondrähte. Eine Nachverpflichtung auf der Position des Point Guards soll möglichst noch bis zum Auswärtsspiel am Sonntag in Bremerhaven gelingen.

Der beherzte Auftritt der Braunschweiger gegen den Tabellenführer der Basketball-Bundesliga am Sonnabend (79:88) ließ die Fans in der Volkswagenhalle beinahe vergessen, dass mit Rich Melzer (Finger), LaMarr Greer (Rücken) und Stephen Dennis (Knie) gleich drei US-Spieler und Leistungsträger verletzungsbedingt zusehen mussten.
Sportdirektor Oliver Braun gibt sich trotz der guten Leistung seines Teams jedoch keinen Illusionen hin, was die momentane Schlagkraft der ersatzgeschwächten Phantoms betrifft: „Rich hat in dieser Woche noch nicht trainiert, LaMarr ebenfalls nicht, und Stephen Dennis ist noch auf Krücken unterwegs. Da gibt es einige Fragezeichen“, beschrieb Braun am Dienstagabend die weiterhin angespannte Personalsituation. „Ich hoffe, dass wir schon am Sonntag in Bremerhaven mit einer Verstärkung im Spielaufbau antreten werden.“
Hinsichtlich der Frage, mit welchem potenziellen Neuzugang die Phantoms im Moment in Verhandlungen stehen, lässt sich Braun wie gewohnt nicht in die Karten schauen. Nur so viel: Es soll ein erfahrener, international bekannter Point Guard sein.
Verärgert ist der Sportdirektor dagegen noch immer über die Verlegung der Pokalbegegnung bei Alba Berlin. „Laut Statuten hätte Berlin eigentlich einen Ausweichtermin am 7. oder 9. Februar anbieten müssen.“ Stattdessen habe die Basketball-Bundesliga dann einfach entschieden, das Spiel vom 8. auf den 15. Februar zu verschieben. An diesem Tag hätten die Phantoms eigentlich ein Heimspiel gegen Tübingen ausgerichtet. „Eine Frechheit“, wie Braun findet, zumal für die ursprünglich in der Volkswagenhalle angesetzte Begegnung eine besondere Sponsorenaktion vorgesehen gewesen war.
Das Heimspiel gegen Tübingen wird nun am Sonntag, den 26. Februar (17 Uhr), stattfinden. Für die eigentlich für dieses Datum angesetzte Heimpartie gegen die Baskets Bonn, die wegen eines Eurocup-Duells um Verlegung gebeten hatten, wird noch nach einem Ausweichtermin gesucht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.