Anzeige

Phantoms fehlen in den Play-offs

Braunschweiger Basketballer am Sonnabend in Bonn mit der letzten Partie der Spielzeit

Braunschweig (sewa). 06.05.2009

Am 15. Mai starten die Play-off-Begegnungen in der Basketball-Bundesliga. Für Spieler und Fans gleichermaßen eine elektrisierende Zeit. Die Braunschweiger sind in der Endrunde nur Zuschauer und verabschieden sich mit der Partie Sonnabend in Bonn (19.30 Uhr) aus einer Spielzeit ohne Happy End.

Mitte Mai geht es los, dann steigen die wichtigsten Spiele der Saison. Voraussichtlich am 23. Juni wird sich dann entscheiden, wie der deutsche Meister 2009 heißt. Die New Yorker Phantoms sitzen dann bestenfalls vor dem Fernseher, denn die Play-offs werden diesmal im frei empfangbaren TV übertragen.
Ursprüngliches Saisonziel war zumindest die Teilnahme an den Spielen der besten Acht, am Ende musste man in Braunschweig froh sein, dem Abstieg zu entrinnen. Mit dem mühsam erst in der dritten Verlängerung errungenen Heimsieg gegen Gießen gab es bereits einen ersten Abschied von den eigenen Anhängern, an diesem Wochenende steht mit der Partie bei den Baskets aus Bonn, die bisher erst zwei Niederlagen auf heimischen Parkett einstecken mussten, die letzte Begegnung an.
In das Hinspiel, das Braunschweig knapp mit 74:68 für sich entscheiden konnte, sind die Baskets noch als Tabellenführer gegangen, aktuell rangieren sie auf Platz vier und können sich höchstens noch um einen Rang verschlechtern. Headcoach Michael Koch und seine Spieler werden also auf jeden Fall dabei sein, wenn in einigen Tagen der Anpfiff zur alljährlichen Endrunde ertönt. Dann weilen Trainer Mutapcic und seine Spieler sicherlich bereits im Urlaub.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.