Anzeige

Pech für Eintracht II

Fußball: U23 richtet Blick bereits auf das Derby.

31.10.2010.

Braunschweig (rk). Das gegnerische Tor bleibt wie verhext: Trotz offensiver Vorgabe blieben Eintrachts U23-Fußballer gestern gegen den VfB Lübeck ohne Erfolg und verloren mit 0:1.

„Die Mannschaft spielt gut, uns fehlt im Moment einfach das entscheidende Quentchen Glück“, meinte Eintracht-Trainer Christian Benbennek. Und dabei baute er keinesfalls sportliche Luftschlösser, gerade nach der blau-gelben Drangperiode mit den Großchancen von Mehmet-Ali Tozlu (56.) und Kevin Kluk (58.) wäre die Führung längst überfällig gewesen. Doch vor 450 Zuschauern gelang den Gästen in der 84. Minute die Entscheidung: Lübecks Torhüter Gommert fand mit seinem Abschlag den eingewechselten Ermir Zekiri und dieser vollendete mit seinem ersten Profitor für Lübeck zum Sieg.
Trotz der unnötigen Niederlage blickt Benbennek bereits voraus: „Nächsten Sonntag erwartet uns gegen Hannover II ein Hexenkessel. Darauf brennen wir alle.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.