Anzeige

Pak bleibt beim FC Basel

Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig wollte den Nordkoreaner.

Von Elmar von Cramon, 29.07.2012.

Braunschweig. Der Nordkoreaner Kwang-Ryon Pak wechselt nun doch nicht zum Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig.

Der Spieler teilte dem Klub unter der Woche mit, dass er beim FC Basel bleiben wird, anstatt sich an Eintracht ausleihen zu lassen.
Von Seiten Eintrachts vermutet man „sportpolitische Gründe“ in Paks Heimatland hinter der Absage: „Wir hätten Pak gerne in unserem Team gesehen, allerdings hieß es auf einmal, dass er nicht wechseln werde“, erklärte Marc Arnold, der nun mehrere Alternativen prüft: „Die Welt geht davon nicht unter. Wir hatten bereits vorher einige weitere interessante Spieler auf dem Zettel“, sagt der 41-Jährige.
Einen „Schnellschuss“ wird der sportliche Leiter aber nicht anstreben: „Es muss schon alles passen, wir werden nicht in blinden Aktionismus verfallen.“
Unterdessen hat Benjamin Fuchs einen neuen Verein gefunden. Der Rechtsverteidiger, der im Anschluss an die vergangene Saison kein neues Vertragsangebot erhalten hatte, wechselt zu Maniaspor in die zweite türkische Liga.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.