Anzeige

Optimismus im Prinzenpark

Fußball: Freie Turner wollen die Qualifikation für die Oberliga schaffen

Von Robin Koppelmann, 09.08.2009

Braunschweig. Uwe Walthers Aufgabenstellung ist denkbar einfach. Seine Fußballmannschaft der Freien Turner muss nur an die gute Rückrunde der vergangenen Spielzeit anknüpfen, um die Qualifikation für die neue eingleisige Oberliga erreichen zu können. Denn in der Rückrundentabelle 2008/09 belegte die Prinzenparkmannschaft genau den nötigen achten Tabellenplatz.

Dass dies in der Praxis ein schwieriges Unterfangen wird, weiß Walther nur zu gut: „Die Qualifikation ist natürlich kein absolutes Muss“, gibt der Trainer zunächst zu, um dann aber ganz deutlich festzustellen, „dass ich ganz fest daran glaube, weil ich weiß, was meine Jungs können.“
Mit „seinen Jungs“ mein Walther seine junge Mannschaft. Erneut wurden viele Jugendspieler verpflichtet, welche bei den Freien Turnern ihre erste Oberligaerfahrung sammeln. „Da fehlt es uns natürlich noch zum Teil an taktischer Schulung“, gibt Walther zu und verweist auf die Probleme der Vorbereitungsphase: Beim letzten Härtetest gegen den BFC Dynamo Berlin kassierte man zwei Tore nach Standardsituationen und verlor 0:2. Ähnlich verlief es beim 1:2 gegen Germania Halberstadt.
„Insgesamt sind wir aber schon weit gekommen, haben den Abschluss verbessert und spielen gutes Pressing“, charakterisiert Walther die Saisonvorbereitung. Eine ganze Reihe von Testspielen wurde angesetzt, mit genauso unterschiedlichen Ergebnissen. Einer 2:6-Schlappe gegen den SV Bavenstedt folgten Siege gegen den BSC Acosta (2:0), Broitzem (6:2), Peine (3:1) und Sickte (3:0). Beim Wolters-Cup in Rothemühle scheiterten die Turner im direkten Duell an Eintracht II und verpassten so das Endspiel. „Die unterschiedlichen Gegner waren für mich sehr aufschlussreich“, erklärt Walther den Hintergrund des Testspielmarathons.
Zum Auftakt am heutigen Sonntag gastiert mit Güldenstern Stade ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt im Prinzenparkstadion (15 Uhr). Gelingt ein Auftaktsieg, könnte das Jahr 2009 genauso erfolgreich beendet werden, wie es angefangen hat. Uwe Walther sieht das durchaus optimistisch: „Wir sind in der Breite flexibel geworden. Das kann uns langfristig helfen.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.