Anzeige

Offener Kampf um die Spielmacher-Position

Football: Lions-Quarterback-Coach Harald Völkel hat keinen Favoriten

Von Daniel Beutler, 27.01.2010

Braunschweig. Mit Harald Völkel haben die Braunschweig Lions in diesem Jahr erstmals einen Quarterback-Coach in ihrem Trainerstab. Und das wurde auch höchste Zeit.

Nicht weil der Lions-Quarterback Dennis Zimmermann so schlecht ist. Oder der Neuzugang Fabian Schorn und Ex-Junior-„Löwe“ Marcus Rodemann. Warum es höchste Zeit wurde, erklärt Völkel: „Man merkt Dennis an, dass er die vergangenen Jahre auf sich allein gestellt war. Das zeigt sich darin, dass seine Bewegungsabläufe nicht optimal sind, weil er nie korrigiert wurde. Sein Ellenbogen zum Beispiel ist vor dem Wurf zu niedrig. Aber das kriegen wir schon aus ihm raus“, sagt der Ex-Lions-Spieler.
Viele Kleinigkeiten, die Basics eines guten Spielmachers, gehen verloren, wenn der Quarterback auf sich allein gestellt ist. „Man wird gemütlich, wenn es keine Konkurrenz gibt“ sagt Zimmermann. „2007 hatten wir mit Tarn Sublett jemanden, der die Quarterbacks mitgecoacht hat, und ich habe mein bestes Jahr gespielt. In den vergangenen beiden Jahre ohne Trainer hat man dann gemerkt, wie es immer schlechter wurde“, berichtet der Lions-Quarterback und ist davon überzeugt, sich diese Saison wieder stärker präsentieren zu können, als es zuletzt der Fall war.
Zudem hat er mit Schorn, der von den Düsseldorf Panthern kommt, und Rodemann aus der eigenen Jugend ernste Konkurrenz bekommen. „Jeder hat die gleichen Chancen Starter zu werden. Ich habe mit Fabian zwar jetzt erst zweimal trainiert, aber er hat sehr viel Talent. Auch Marcus hat das Zeug dazu, in der GFL zu spielen. Wichtig wird sein, wie sie sich auf dem Feld präsentieren, wie sie die Mannschaft führen können. Das wird sich erst zeigen, wenn wir draußen trainieren können. Spielerisch denke ich, sind in einem Monat alle auf einem Level“, sagt Völkel.
Neben dem Technischen und den Bewegungsabläufen legt der ehemalige Lions-Tight-End viel wert auf Theorie. „Wir lernen Sachen, die ich bisher vernachlässigt habe. Zum Beispiel mit den Blicken die Verteidigung zu lenken“, berichtet Zimmermann.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.