Anzeige

Nur ein Phantom im Einsatz

Basketball-Bundesliga: Am Sonnabend findet in Ludwigsburg das Schaulaufen der Allstars statt.

Von Christoph Matthies, 18.01.2012

Braunschweig. Während sich die BBL-Elite in Ludwigsburg zum Allstar-Day trifft, hat der Rest der Basketball-Bundesliga Pause. Für die Phantoms eine willkommene Gelegenheit, in Ruhe den Spielermarkt zu sondieren.

Zum ersten Mal seit 1998 tritt beim Spiel der BBL-Allstars am Sonnabend (20.30 Uhr, live in Sport1) wieder eine nationale gegen eine internationale Auswahl an, anstatt, wie sonst üblich, ein Nordteam gegen eine Südmannschaft. Spieler aus der Löwenstadt sucht man in den Allstar-Kadern jedoch vergeblich. Lediglich die Ex-Phantoms Heiko Schaffartzik und Yassin Idbihi, heute in Diensten von Alba Berlin, wurden von den Fans in das Aufgebot der deutschen Auswahl gewählt.
Mit Junioren-Nationalspieler und Phantoms-Doppellizenzler Dennis Schröder hat es allerdings ein waschechter Braunschweiger ins Allstar-Spiel der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) geschafft, das bereits um 17 Uhr angetippt wird. Der 18-jährige Point Guard, der zuletzt an einer Sprunggelenksverletzung laborierte und beim Phantoms-Heimsieg gegen Trier am Sonnabend deshalb nur zusehen konnte, ist aufgrund seiner spektakulären Spielweise geradezu prädestiniert für eine attraktive Basketball-Show wie den Allstar-Day.
Spannend wird es aus Braunschweiger Sicht auch, wenn Ex-Nationalspieler Pascal Roller voraussichtlich um 19.45 Uhr die Auslosung der Paarungen im Pokal-Viertelfinale vornehmen wird. In der K.o.-Runde, deren Sieger zum Top Four reisen werden, könnten die Phantoms am 8. Februar auf Bamberg, Berlin, Ulm, Oldenburg oder Quakenbrück treffen. Auch die Phantoms hatten sich um die Austragung des Pokal-Top-Four beworben, das am 24. und 25. März in Bonn stattfinden wird. „Wir werden uns auch weiterhin darum bemühen, diese Veranstaltung nach Braunschweig zu holen. Unsere Basketballregion hat so ein Event einfach mal verdient“, betont Geschäftsführer Norbert Rüscher, dass sich der Verein auch für die Organisation der Pokal-Endrunde der kommenden Saison bewerben werde.
Des Weiteren halten die Phantoms die Augen nach einem Ersatz für den verletzten Rich Melzer (Fingerfraktur) offen. „Wir suchen nach einem Spieler, der uns qualitativ wirklich weiterhilft“, beschreibt Headcoach Sebastian Machowski die hohen Ansprüche an den potenziellen Neuzugang für die großen Positionen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.