Anzeige

„Nowitzki wäre ein fantastischer Globetrotter!“

Basketball: Die Harlem Globetrotters besuchen am 22. März die VW-Halle – nB-Interview mit dem Slam-Dunk-Spezialisten Kris „Hi-Lite“ Bruton.

Von Christoph Matthies, 02.01.2013.

Braunschweig. Man könnte sie als „sportliches Weltkulturerbe“ bezeichnen: Am 22. März gastieren die Harlem Globetrotters wieder in der Braunschweiger Volkswagenhalle. Die nB unterhielt sich mit Kris „Hi-Lite“ Bruton über die legendären Botschafter des Basketballs.

?Man nennt Sie „Hi-Lite“. Was muss man tun, um so einen Spitznamen verpasst zu bekommen?

!Du musst etwas ganz Besonderes auf dem Basketballfeld können, dann kriegst du vielleicht auch diesen Spitznamen.

?Und was können Sie so Besonderes?

!Ich mache viele Dinge, die außergewöhnlich sind. Meine Spezialität sind Dunkings, ich bin ein sehr guter Dunker. Und ich treffe Würfe von der Mittellinie. Das sind zwei von den Dingen, die mich zu einem „Hi-Lite“ machen.

?Sie wurden 1994 von den Chicago Bulls in die NBA gedraftet. Haben Sie mit Michael Jordan, dem besten Basketballer aller Zeiten, zusammen gespielt oder trainiert?

!Ja, ich habe mit Jordan gespielt. Das zeigt dir auch, welche Art von Spielern zu den Harlem Globetrotters kommen. Die Globetrotters bekommen die besten Spieler, die es gibt. Seit ich ein Kind war, wollte ich professionell Basketball spielen, und die Harlem Globetrotters geben mir die Möglichkeit. Wenn wir nach Deutschland kommen, werdet ihr großartigen Basketball sehen, von mir und einigen anderen tollen Spielern, die mit mir zusammen anreisen.

?Gibt es bei Ihnen noch mehr Spieler mit Profi-Erfahrung?

!Einige haben schon in Übersee gespielt, aber ich bin der Einzige, der mal im Kader der Bulls stand. Aber auch die anderen sind absolut in der Lage, professionell zu spielen. Aber viele haben sich direkt nach dem College dafür entschieden, für die Globetrotters aufzulaufen.

?Was können wir von der Globetrotters-Show in der Braunschweiger Volkswagenhalle erwarten?

!Die Show wird der Wahnsinn! Zunächst einmal ist es eine ganz neue Show, und die Zuschauer können daran teilnehmen, indem sie über die Spielregeln abstimmen. Dafür gehen sie einfach auf unsere Internetseite, www.harlemglobetrotters.com. Dort kann man zum Beispiel für eine Strafbank abstimmen, auf der die Spieler Platz nehmen müssen, wenn sie ein Foul begehen – genau wie im Eishockey. Es gibt eine andere Regel, die besagt, dass unsere Gegner sechs Spieler auf dem Feld haben dürfen und wir nur zwei.
Eine weitere Regel ist der Vierpunktewurf: In einem Viertel dürfen nur Vierpunktewürfe genommen werden, das ist ein Wurf von fast vier Metern hinter der Dreipunktelinie der NBA. Das ist ziemlich weit! Noch eine Regel ist, dass wir ein ganzes Viertel mit zwei Basketbällen spielen müssen – das hat es bisher noch nicht gegeben!
?Als ich einmal eine Show der Globetrotters gesehen habe, hatte ich den Eindruck, dass euer Hauptaugenmerk nicht auf der Verteidigung liegt. Habe ich recht?

!(lacht) Nein, wir spielen schon eine gute Verteidigung, aber wir mögen es halt auch, ein bisschen herumzualbern. Das machen wir aber nur, wenn wir eine solide Führung haben. Dann haben wir auch eine Menge Spaß mit dem Publikum.

?Auch dem deutschen Superstar Dirk Nowitzki wird oft nachgesagt, nicht die beste Defense zu spielen. Hättet ihr Dirk gerne in eurem Team?
!Auf jeden Fall, er ist ein toller Spieler! Wenn Dirk bei den Globetrotters spielen will: Wir würden ihn sofort nehmen (lacht).

?Dirk ist aber eher ein konzentrierter Arbeiter und weniger der große Showtime-Spieler, oder?

!Doch, mit seinen Fähigkeiten wäre er ein großartiger Showtime-Spieler. Allerdings kann er das in seinem derzeitigen Team nicht zeigen. Wenn er zu den Globetrotters käme, könnte er sofort alle seine Showtime-Talente vorführen.

?Fällt Ihnen ein aktueller NBA-Spieler ein, den Sie unbedingt einmal im berühmten Globetrotters-Dress sehen wollen?

!Ich würde sagen, das wäre tatsächlich Dirk Nowitzki. Er ist 2,13 Meter groß und kann jede Position auf dem Feld spielen. Als Harlem Globetrotter musst du jede Position spielen können. Und mit seinen Skills und seiner Arbeitseinstellung wäre er ein fantastischer Globetrotter!

?Gibt es – neben gutem Sport – eine Botschaft, die die Harlem Globetrotters verbreiten wollen?

!Natürlich. Auf dem Feld wollen wir die Botschaft aussenden, dass wir gute Spieler sind und immer ein Lächeln im Gesicht tragen. Wir wollen vor allem den Kindern zeigen, dass es, ganz egal was du tust, wichtig ist, dass du glücklich dabei bist. Deshalb gehen wir auch in Schulen und vermitteln Kindern, wie wichtig es ist, zur Schule zu gehen und dort sein Bestes zu geben. Denn wenn du mal Erfolg haben willst, das gilt in Deutschland genauso wie in den USA, solltest du ein kluges Kind und ein guter Schüler sein. Und du solltest, genau wie im Sport, immer alles geben.

?Zu guter Letzt: Wer wird NBA-Champion 2013?

!NBA-Champion? Die Harlem Globetrotters natürlich. Wir werden alle schlagen (lacht)!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.