Anzeige

Noch ca. 20 Stunden und der Kampf um die Volleyballkrone der unter 18 jährigen beginnt!

Das Team des USC ( M. Schaper (Trainer), F.Trost, T. Köhler, N. Puschendorf, B. Voth, E. Barthel, vorne: J.Starke, T. Rößler (2), P. Wolter, M. Leiterholt. Es fehlen: O. Ollech, F. Schmidt, M. Lieb (Foto: Privat, USC Braunschweig)
Braunschweig: Sporthalle Güldenstraße |

In nicht einmal mehr 24 Stunden beginnen die beiden zweitägigen Volleyballturniere die der USC Braunschweig und der SV Gr. Schwülper gemeinsam ausrichten.

Die Landesmeisterschaft der U18 männlich findet in der Sporthalle Güldenstraße (Güldenstraße 39C, 38100 Braunschweig) und die Landesmeisterschaft der U14 weiblich in der Sporthalle der Oberschule Papenteich (Zum Dallmorgen 11, 38179 Schwülper) statt. Alle Mannschaften freuen sich auf ein hochwertiges und verletzungsfreies Turnier und werden alles tun was in ihrer Macht steht um sich so weit oben wie möglich zu platzieren!

Alle Mannschaften freuen sich auf viele Zuschauer, die gerade bei den Halbfinal- und Finalspielen am Sonntag zum Zünglein an der Waage werden können!

Bei der männlichen U18 wird der Kampf um den Platz an der Sonne in diesem Jahr sehr spannend werden!
Im Unterschied zum Starterfeld bei der U14 weiblich sind bei der U18 fast keine Teams vertreten, für die eine Landesmeisterschaft ungewohnt bzw. Neuland ist. Bei den favorisierten Teams kennen sich viele Spieler aus den Kadersichtungen bzw. den Auswahlmannschaften des Niedersächsischen Volleyball Verbands (NVV). Während der Nachwuchs des FC Schüttorf 09 als klarer Favorit anreist, sind die Mannschaften des VCB Tecklenburger Land und des TSV Giesen ebenfalls relativ stark einzuschätzen und werden um die oberen Plätze mitspielen. Auch der, bei den Bezirksmeisterschaften nur knapp dem TSV unterlegene, GfL Hannover sowie die SVG Lüneburg werden nach den Sternen greifen. Hier wird auch das Team des Ausrichters, USC Braunschweig, ein starkes Wörtchen mitreden wollen, nachdem es im letzten Jahr knapp scheiterte.
Bei der hohen Leistungsdichte wird die jeweilige Tagesform über den Ausgang der Spiele entscheiden.
Die Teams des 1. VC Pöhlde, des Oldenburger TB und des VfL Lintorf haben das Ziel des Erreichens der Zwischenrunde und somit des gesicherten Mittelfeldes im Auge, während es für den einzigen „Neuling“ im Feld, den Wolfenbütteler VC, und die VSG Hannover darum geht sich so gut wie möglich zu behaupten. Eine völlig unbekannte Größe ist der VfL Westercelle, welcher außer Konkurrenz antritt.
Beim 1. VC Pöhlde, der ebenfalls zwei Spieler des USC in seinen Reihen hat, dem Oldenburger TB und der VSG Hannover geht es für die noch sehr jungen Spieler außerdem vorrangig darum sich den Feinschliff für die in zwei Wochen stattfindenden U16 Landesmeisterschaften zu holen, da diese Mannschaften beinahe unverändert dort antreten und um den Landesmeistertitel kämpfen werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.