Anzeige

Niedersachsenduell gegen schwächelnde „Eurofighter“

Basketball-Bundesliga: Phantoms empfangen am Sonnabend um 20 Uhr die BG Göttingen.

Von Christoph Matthies, 17.11.2010.


Braunschweig. Nach dem wichtigen Auswärtssieg in Gießen wollen die Phantoms am Sonnabend auch in eigener Halle endlich wieder punkten. Gegner Göttingen ist alles andere als unschlagbar.

Die dunklen Gewitterwolken über den Bundesliga-Basketballern der New Yorker Phantoms scheinen sich allmählich zu verflüchtigen. So gelang am vergangenen Sonnabend nach vier Niederlagen endlich wieder ein doppelter Punktgewinn, zudem befindet sich Flügel Brandon Thomas nach einem Bänderriss im Sprunggelenk auf dem Wege der Besserung. „Die Heilung verläuft optimal. Brandon läuft schon wieder, außerdem machen wir Stabilisationstraining“, äußert sich Physiotherapeut Benjamin Krug zufrieden über die Fortschritte des Amerikaners, der im Training am Dienstag auch seinen Sprungwurf bereits wieder sicher verwandelte.
Ob Thomas im Heimspiel am Sonnabend (20 Uhr, live in Sport1) gegen Göttingen wieder in der Volkswagenhalle auflaufen kann, ist weiterhin fraglich. Auch Power Forward Marcus Goree laboriert noch immer an einer schmerzhaften Leistenzerrung, hofft jedoch ebenso wie Thomas, im Derby dabei zu sein. Derzeit ist allerdings noch Ruhe und Therapie angesagt.
Wenig Ruhe herrscht momentan derweil bei der BG Göttingen. Mit nur drei Siegen aus neun Begegnungen liegt der letztjährige Playoff-Teilnehmer und Gewinner der Eurochallenge bisher unter den eigenen Erwartungen. „Die Göttinger Mannschaft hat nicht mehr die gleiche Qualität wie noch im vergangenen Jahr“, räumt Headcoach Sebastian Machowski seinen Phantoms realistische Siegchancen ein. Genauso sieht es Co-Trainer Philipp Köchling: „Göttingen pflegt noch immer die gleiche aggressive Spielweise. Allerdings haben sie mit Point Guard Taylor Rochestie einen Spieler verloren, der viele wichtige Punkte erzielt hat.“
Nachdem die „Veilchen“ am Wochenende spielfrei hatten, mussten sie am Dienstagabend im Eurocup in Lyon antreten. Einen Vorteil für die Phantoms sieht Köchling darin allerdings nicht unbedingt: „Im vergangenen Jahr hat es Göttingen sogar geholfen, dass sie so viele Spiele im Europapokal absolviert haben.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.