Anzeige

„Nicht zu unserer Leistung gefunden“

Fußball: Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht unzufrieden mit dem Auftritt in Regensburg

Braunschweig (evc). 23.08.2009

Unzufrieden war Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht mit dem Auftritt seiner Mannschaft in Regensburg: „Wir haben nicht zu der Leistung gefunden, die wir in den letzten Spielen gezeigt haben“, resümierte der Eintracht-Coach, der in der ersten Halbzeit ein Spiel von zwei defensiv eingestellten Mannschaften sah.

Ärgerlich war aus seiner Sicht der Aussetzer von Ken Reichel, der zunächst einen Einwurf an den Gegner adressiertet und unmittelbar darauf den Regensburger Stoilov ohne Not in wenig aussichtsreicher Position foulte: „Der Elfmeter war berechtigt, da muss sich Ken einfach anders verhalten. Dass sein Team in der Schlussphase nochmals aufdrehte und die Regensburger unter Druck setzen konnte, war ein schwacher Trost: „Wir hätten einen Punkt mit nach Hause nehmen können. Das wäre aber unverdient gewesen, weil wir zu viele Ausfälle in unseren Reihen hatten.“ Respekt zollte der 36-Jährige dem Gegner: „Regensburg ist eine physisch starke, kompakte Mannschaft, die sehr geschlossen auftritt.
Jahn-Coach Markus Weinzierl sah ebenfalls einen verdienten Erfolg seines Teams: „Das Spiel war sehr taktisch geprägt. Die Führung zur Halbzeit ging aber in Ordnung, weil wir mehr Zweikämpfe gewonnen haben und auch mehr Ballbesitz und Torchancen hatten.“ Trotz der Verbesserung auf den zweiten Tabellenplatz bezeichnete der Regensburger die gewonnenen drei Zähler allerdings als „Punkte gegen den Abstieg“.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.