Anzeige

Nachwuchstalent kommt zu Eintracht

Fußball: Jonas Erwig-Drüppel verpflichtet.

Von Elmar von Cramon, 15.02.2012

Braunschweig. Überraschend früh hat Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig zu Wochenbeginn den ersten Neuzugang für die nächste Saison vorgestellt: Aus der zweiten Mannschaft von Schalke 04 wechselt der 20-jährige Jonas Erwig-Drüppel an die Hamburger Straße.

Der Außenbahnspieler kam in der laufenden Saison in der Regionalliga West in seinen 17 Spielen (drei Vorlagen) zum Einsatz und unterzeichnete in Braunschweig einen Kontrakt über zwei Jahre: „Jonas ist uns bereits im vergangenen Sommer bei einem Testspiel gegen unsere zweite Mannschaft sehr positiv aufgefallen. Nach intensiver Beobachtung und einigen persönlichen Gesprächen freuen wir uns, dass er sich für Eintracht entschieden hat“, ist Marc Arnold zufrieden über den ersten neuen Akteur für die kommende Spielzeit.
Erwig-Drüppels Schnelligkeit, seine Vielseitigkeit und das Entwicklungspotenzial waren für den 41-Jährigen die ausschlaggebenden Faktoren für eine Verpflichtung. Erwig-Drüppel ist laut Arnold für die rechte Außenbahn vorgesehen. Dort wurde aufgrund verschiedener Ausfälle noch keine klare Stammbesetzung gefunden, während sich auf der linken Seite seit längerem das Duo Ken Reichel/Mirko Boland behauptet hat.
Nach Marcel Correia (1. FC Kaiserslautern) und Ermin Bicakcic (VfB Stuttgart) hat sich seit Sommer bereits das dritte Nachwuchstalent eines Bundesligisten dazu entschlossen, beim Neu-Zweitligisten zu unterschreiben: „Wir haben unter Beweis gestellt, dass solche Spieler hier bei uns eine faire Chance bekommen, sich weiterzuentwickeln. Das macht Eintracht für Talente mit einer gewissen Qualität natürlich interessant“, zeigt der sportliche Leiter die erhöhte Anziehungskraft der Blau-Gelben für jüngere Akteure auf.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.