Anzeige

MTV gewinnt Derby

Philipp Benckendorf

Im Verbandsliga-Derby siegte die MTV-Mannschaft 26:25 gegen den MTV Hondelage und konnte sich somit für die Hinspiel Niederlage revanchieren.

Knapp 200 Zuschauer sahen in einer proppevollen Ottenroder Halle über 60 Minuten ein ausgeglichenes Handballspiel. Die Gäste nahmen von Anfang an das A-Jugend-Talent Felix Geier in Manndeckung. Doch davon ließen sich die MTV’ler nicht beirren und erspielten sich – vorallem über den Kreisspieler Philipp Benckendorf – ihre Treffer. So konnte man sich auf zwei Tore absetzen. Ein weiteres absetzen verhinderte der stark spielende Niklas Hinrichsen, der immer wieder zu sehenswerten Rückraumtreffern kam. Halbzeitstand: 14:11.

Die Hausherren kamen dann anscheinend nicht so recht aus der Kabine. In der 38. Minute ging der MTV Hondelage der erste Mal – mit 14:15 – in Führung. Angefeuert von ihren zahlreichen Fans kämpften die Gäste um ihre Chance. Hinzu kam, das Abwehrspezialist Christian Sowa mit drei Zeitstrafen belastet, das Feld verlassen musste.

Der MTV hatte inzwischen auf eine offensivere Deckung umgestellt um die Kreise des starken Hondelager Rückraums einzudämmen. Dies zeigte dann auch in der 45. Minute seine Wirkung. Man ging mit 20:18 in Führung. Zuvor hatte die Führung immer wieder gewechselt. Die Spannung stieg deutlich und jedem in der Ottenroder Halle wurde klar, dass es sehr knapp werden würde.

Keine der beiden Mannschaften steckte auf, jeder witterte seine Chance und kämpfte – wie über das gesamte Spiel – fair! In der 59. Minute stand es dann 25:24 für den MTV Braunschweig. Nun verwandelte jedes Team einen Strafwurf (auf MTV Seite ein vom 7m-Strich erfolgreicher Sascha Korth) zum 26:25 Endstand.

Somit waren es die Jungs vom MTV, die am Ende jubeln konnten. Hervorzuheben ist die Leistung von Jan Schlüter, der als A-Jugendlicher in seinem ersten Herrenspiel eine sehr gute Leistung zeigte!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.