Anzeige

MTV Braunschweig mittendrin in der Vorbereitung

Am letzten Mittwoch ließ Coach Volker Mudrow seine Mannschaft das erste Mal im Jahr 2017 nach der Winterpause zu einem gemeinsamen Training zusammenkommen. Somit starteten die Drittligahandballer des MTV ausgeruht in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Am vergangenen Wochenende testeten die Löwen gleich zweimal, um den richtigen Spielrhythmus wiederzufinden.
Am Samstag waren die Handballfreunde Springe in der Halle Ottenroder Straße zu Gast. Dabei konnte Volker Mudrow Vieles ausprobieren. Es wurden mehrere Spielsysteme getestet und jeder Spieler bekam genügend Spielpraxis. So konnte sich die Mannschaft, die auf Sebastian Czok (krank), Felix Geier (verletzt) und Torwart Angelo Grunz (studiumsbedingt) verzichten musste, in verschiedenen Formationen aufeinander weiter einstellen. Springe gewann am Ende verdient mit 27:30. Die Abwehr der Braunschweiger stand zu Beginn der Partie nicht so gut wie vor der Weihnachtspause. Die offensive Variante tat sich sehr schwer gegen die schnellen Rückraumspieler der Gäste. Erst als auf die defensivere 6:0-Abwehr umgestellt wurde, gewann die Abwehr an Stabilität.
Am Sonntag kam es dann zu dem Duell mit dem Oberliga-Spitzenreiter aus Northeim. Auch in diesem Spiel zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Die offensive Löwenabwehr zeigte einige Schwächen. Auch hier schien die 6:0-Variante die deutlich bessere zu sein. Im Angriff machte sich das Spiel gegen Springe und die vorangegangene Trainingseinheit bemerkbar. Es fehlten häufig die Konzentration und die letzte Entschlossenheit bei den Abschlüssen. Trotzdem konnte der MTV am Ende das Spiel für sich entscheiden (30:25). Insgesamt war Mudrow mit dem Wochenende zufrieden. Trotzdem muss noch einiges besser werden bis zum nächsten Spiel.
Die Mission Klassenerhalt geht am Samstag in Fredenbeck in die nächste Runde. Dann geht es zum Rückrundenauftakt zum VfL.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.