Anzeige

MTV Braunschweig deklassiert Barsinghausen zum Saisonabschluss

(Foto: Foto: Marius Wenck)
Am letzten Spieltag der Saison bezwingen die Braunschweiger “Löwen” den Mitaufsteiger und Vizemeister HV Barsinghausen deutlich und hochverdient mit 32:19 (15:12).

In einer brechend vollen Ottenroder Sporthalle und vor einem großartigen und lautstarken Publikum feierte der MTV Braunschweig am Samstag das Ende einer überaus erfolgreichen Saison. Die Gäste aus Barsinghausen standen, ebenso wie der MTV, bereits seit einiger Zeit als Aufsteiger fest. Nach dem Sieg der Braunschweiger eine Woche zuvor war zudem die Meisterschaft bereits entschieden. Dass das Spiel zumindest aus sportlicher Sicht keinerlei Bedeutung besaß, merkte man beiden Mannschaften keinesfalls an. Vor allem die “Löwen” wollten nach der nicht unverdienten Hinspielpleite, die nebenbei eine verlustpunktfreie Saison verhinderte, einiges wieder gut machen.
Wie so oft in dieser Spielzeit stellte der MTV eine kompakt stehende Abwehr. Immer wieder kam man zu überfallartigen Gegenstößen. Es waren vor allem diese einfachen Tore, die schnell einen kleinen Vorsprung zur Folge hatten. Barsinghausen tat sich von Anfang an schwer sein Angriffsspiel durchzuziehen, wenngleich, bei einem 3-Tore-Rückstand zur Halbzeit, noch nichts entschieden war.

Die Vorentscheidung in der zweiten Halbzeit ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff betrug der Abstand bereits sieben Treffer. Der Mittelblock, bestehend aus Stock und Höflich ließ die spielerischen Bemühungen der Gäste ein ums andere Mal im Keim ersticken und schickte den MTV-Express auf Torejagd. 32:19 gegen den Vizemeister lautete am Ende das Ergebnis, das wieder einmal zeigt, wie dominant die Braunschweiger Richtung Oberliga marschiert sind.

Nach einer erfolgreichen Saison verabschiedet die erste Mannschaft insgesamt sechs Spieler aus den eigenen Reihen. Den Verein verlassen werden nach einem Jahr MTV die Routiniers Christian Höflich, Tim Kirchmann und Stefan Schmidt-Kolberg. Alle drei haben der jungen Mannschaft mit ihrer höherklassigen Erfahrung eine ganze Menge Stabilität verliehen und tragen einen großen Anteil am Oberligaaufstieg.
Den Schritt in die zweite Mannschaft treten nach vielen Jahren erste Herren Christian Sowa, sowie unser Kapitän Phillip Benckendorf an. Beide haben lange Zeit auf den Oberligaaufstieg hingearbeitet und konnten somit ihre Zeit krönen. Sie bleiben dem Verein erhalten und verstärken in Zukunft die zweite Mannschaft des MTV. Ebenso in die zweite Mannschaft rückt der junge Nachwuchsspieler Jan Schlüter, der einige tolle Spiele in dieser Spielzeit machte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.