Anzeige

Mit starker Schlussphase die Negativserie beendet

James Florence. Foto: T.A.

Basketball-Bundesliga: Phantoms schlagen Frankfurt mit 82:81 (33:35).

Von Christoph Matthies,08.04.2014.

Braunschweig. In den letzten 40 Sekunden der gestrigen Heimpartie gegen Frankfurt standen die Phantoms achtmal an der Freiwurflinie. Dank starker Nerven und acht Treffern beendeten die Basketballer mit einem 82:81 (33:35) ihre sechs Spiele andauernde Niederlagenserie.

In den ersten acht Minuten der Partie zeigte der 22-jährige Danilo Barthel, warum er als deutsche Entdeckung der Saison gilt. Nur er hatte bei den Gästen zu diesem Zeitpunkt die Lizenz zum Punkten und schenkte den Phantoms neun Zähler (insgesamt 25) ein. Nach zehn Minuten hieß es 15:17. Mitte des zweiten Viertels war der Vorsprung der Hessen auf neun Punkte angewachsen, als James Florence per Dreier die erste Aufholjagd startete.
Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie nicht schöner, doch es blieb spannend. Der „Big Point“ des Viertels ging an die Gastgeber, als Florence aus dem Lauf mit der Sirene den Rückstand vor dem Schlussabschnitt auf 53:55 verkürzte. Das Momentum, so konnte man meinen, lag nun auf Seite der Phantoms.
Vier schnelle Barthel-Punkte, ein dummer Ballverlust nach Einwurf von Florence, den Tez Robertson zum einfachen Korbleger nutzte und ein Dreier von Max Merz in nicht einmal zwei Minuten zeigten, wie wenig so ein gefühltes Momentum manchmal wert ist (53:64). Und doch kamen die Phantoms zurück, zwei Dreier von Isaiah Swann und einer von Aaron Doornekamp in nur neunzig Sekunden bedeuteten das 66:66 – und schon waren auch die 2208 Zuschauer in der VW-Halle richtig laut. Wenig später lagen die Phantoms erstmals seit der neunten Minute wieder vorne – und in den Schlusssekunden hielten die Nerven.
Phantoms-Punkte: Swann 23, Visser 18, Doornekamp 15, Florence 12, McElroy 8, Kulawick 3, Nana 3.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.