Anzeige

„ Mit Lenze wird es ein Gespräch geben“

Fußball: Eintracht plant den neuen Kader

Von Elmar von Cramon, 13.05.2009

Braunschweig. Noch immer planen Eintrachts Verantwortliche eifrig an der Zusammenstellung des Kaders für die neue Saison. Christian Lenze, Kosta Rodrigues, Justin Eilers, Nico Lauenstein und Ken Reichel sind aus dem aktuellen Kader noch ohne Kontrakt für die neue Saison.

„Wir befinden uns mit Ken in aussichtsreichen Verhandlungen“, erklärt Marc Arnold in Bezug auf den Linksverteidiger, dem ein Angebot der Blau-Gelben vorliegt. Auch Trainer Torsten Lieberknecht möchte Reichel gerne behalten: „Ken hat vergangene Saison kaum eine Rolle gespielt, in diesem Jahr aber einen guten Job gemacht“, lobt der 35-Jährige und hofft, mit dem gebürtigen Berliner weiterhin arbeiten zu können: „Er hat gezeigt, was in ihm steckt, das ist sicherlich auch anderen Vereinen nicht verborgen geblieben.“ Christian Lenze spielte sich mit seinen zwei Treffern gegen Düsseldorf in den Vordergrund: „Es wird demnächst ein Gespräch mit Christian geben“, kündigt Arnold an.
Auch mit Nico Lauenstein will sich der Verein zusammensetzen. Der Nachteil des 23-Jährigen ist allerdings, dass er in der kommenden Saison nicht mehr unter die U23-Regel fällt und sich in den Spielen gegen Kickers Emden und Fortuna Düsseldorf nicht in Topform präsentierte. Zudem stehen die Blau-Gelben für die kommende Saison mit Benjamin Later (Freie Turner Braunschweig) in aussichtsreichen Verhandlungen und haben mit André Grandt, Ron Fahlteich sowie Moritz Nie-buhr drei Nachwuchskeeper für die ersten beiden Mannschaften in der Hinterhand.
„Es wird in nächster Zeit eine Entscheidung fallen“, lautet der Kommentar von Marc Arnold in Bezug auf Lauensteins Zukunft.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.