Anzeige

Menz: „Kräftemäßig an unserer Grenze“

Löwen-Topscorer gegen Berlin: Geoffrey Groselle. Foto: T.A.

Basketball: Löwen verlieren Testspiel in Berlin.

Von Christoph Matthies, 27.08.2016.

Braunschweig. In einem Freundschaftsspiel gegen Alba Berlin mussten die Löwen-Basketballer zum Abschluss ihres Trainingslagers Lehrgeld zahlen. 86:59 (48:32) hieß es am Ende für das Spitzenteam aus der Hauptstadt.

Die Löwen, die – wie schon bei der Testspielniederlage gegen Bayreuth – mit nur drei Importspielern angetreten waren, hatten erneut in Geoffrey Groselle ihren besten Punktesammler. Der Center aus Dallas markierte elf Zähler in nur 16 Minuten. Sid-Marlon Theis, Carlton Guyton und Jannik Freese kamen auf je neun Punkte.

Coach Frank Menz äußerte sich trotz Niederlage auf der Löwen-Homepage nicht unzufrieden: „Es war ein sehr guter Test für uns, in dem wir über 15 Minuten gut mithalten konnten. Wir sind allerdings seit drei Wochen im Training, haben hart und intensiv trainiert und jetzt auch eine anstrengende Woche Trainingslager hinter uns. Deshalb waren wir kräftemäßig schon gegen Ende der ersten Halbzeit an unserer Grenze. Wir haben alle Spieler eingesetzt, gut durchgewechselt und auch gute Würfe herausgespielt. Letztendlich hat unsere Trefferquote aber nicht gestimmt, weshalb die Niederlage mitunter auch so hoch ausgefallen ist.“
Hinsichtlich der Trainingsbedingungen in der Tunicahalle, die bis zum 7. September eine Deckensanierung erfährt, gibt Löwen-Geschäftsführer Stefan Schwope derweil Entwarnung: „In der nächsten Woche kann trainiert werden, weil die Arbeiten über der Tribüne stattfinden.“ Nach einem Vorbereitungsturnier in Jena am kommenden Wochenende sei am Montag und Dienstag darauf frei, berichtet Schwope. Von Mittwoch an sei dann wieder ganz normaler Trainingsbetrieb möglich.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.