Anzeige

McDuffie versenkt den finalen Dreier

ProB: Baskets verlieren gegen Recklinghausen.

Braunschweig (cm), 03.02.2013.

Zum zweiten Mal traten die SUM Baskets gestern Abend mit ihrem hochtalentierten Backcourt aus Dennis Schröder, Steven Bennett und Howard Sant-Roos an. Am Ende stand gegen Citybasket Recklinghausen jedoch eine weitere unglückliche und unnötige Niederlage (91:93) zu Buche.

Es sah fast nach einem Spaziergang aus, was die 450 Zuschauer in der Tunica-Sporthalle im ersten Viertel zu sehen bekamen. 30:15 führten die Braunschweiger nach zehn Minuten, uneigennütziger Teambasketball und schnelle Hände in der Verteidigung ließen die Baskets zu einfachen Punkten kommen. Doch wie schon im Hinspiel, als die Gäste aus der Löwenstadt eine hohe Führung noch verspielten, wurde es auch gestern wieder spannend, als der Tabellensechste aus dem Ruhrgebiet mit einem 14:3-Lauf den Rückstand vor der Halbzeitpause auf sechs Zähler verkürzte.
Nachdem Recklinghausen mit seinen starken Amerikanern Robert Franklin (24 Punkte) und Austin Steed (14) in der 26. Minute gar seine erste Führung erobert hatte, schien die von Liviu Calin trainierte Heimmannschaft ihre Konzentration wiederzufinden. Angetrieben von Schröder und einem nun stärker werdenden Sant-Roos setzten die Baskets sich erneut bis auf elf Punkte ab. Das Ruhrgebiet-Team gab sich jedoch nicht auf, nutzte immer wieder Löcher in der Braunschweiger Defense und hatte in Deon McDuffie einen eiskalten Schützen, der nervenstark zwei Sekunden vor Schluss per Dreier den glücklichen 93:91-Sieg eintütete.
Für die Baskets punkteten: Schröder 23, Bennett 21, Sant-Roos 17, Land 12, Wessels 7, Johnson 6, Wenzel 4, Gertz 1.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.