Anzeige

Löwen testen gegen eine Stadtauswahl

Kann auch in der kommenden Saison für die Eintracht-Fans auf die Ehrenrunde gehen: Deniz Dogan. Foto: Susanne Hübner

Fußball: Spiel am 29. Juni beim „Tag der Eintracht“ – Neuer Vertrag für Deniz Dogan – Hendrick Zuck im Gespräch.

Von Elmar von Cramon, 07.06.2014.

Braunschweig. Das erste Testspiel von Eintracht Braunschweigs Zweitliga-Fußballern in der Vorbereitung auf die neue Saison dürfte Ende Juni ein echtes Highlight werden.

Anders als in den vergangenen Jahren eröffnen die Blau-Gelben ihren Testspielreigen beim „Tag der Eintracht“ am 29. Juni (Sonntag) um 14 Uhr nicht gegen eine Vereinsmannschaft, sondern gegen eine Auswahl von Braunschweiger Amateurfußballern, die oberhalb der Kreisebene aktiv sind.
Vom nächsten Sonnabend an werden in der Braunschweiger Zeitung 48 Kicker vorgestellt, von denen die Leser 22 Akteure ins Team der Stadtauswahl wählen können. Betreut wird diese Auswahl von Andreas Müller (Trainer BSV Ölper) und Fatih Özmezarci (TSC Vahdet).
Zuvor wird wie in den Jahren davor ab 11 Uhr der „Tag der Eintracht“ stattfinden, an dem sich alle zwölf Abteilungen des Traditionsvereins auf dem Stadiongelände vorstellen und Fans sowie deren Familien ein buntes Rahmenprogramm bieten.
„Wir freuen uns, dass wir nach den großen Erfolgen in den vergangenen Jahren den Tag der Eintracht bereits zum vierten Mal durchführen können. Dieses Ereignis steht ganz im Zeichen eines Familientages sowie der Präsentation der unterschiedlichen Abteilungen des BTSV und bietet mit der Partie zwischen den Profis und der BZ-Stadtauswahl ein erstes Highlight“, so Eintracht-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt.
Mit dabei sein wird dann auch Deniz Dogan: Der 34-Jährige, seit 2007 in Diensten der Blau-Gelben, unterschrieb einen neuen Einjahresvertrag an der Hamburger Straße. „Über die Vertragsverlängerung und die weitere Zusammenarbeit freue ich mich sehr. Ich hatte in den vergangenen sieben Jahren sehr schöne Zeiten bei der Eintracht und hoffe, dass wir dies auch weiterhin haben werden“, so der Routinier, der in der abgelaufenen Spielzeit zu 24 Bundesliga-Einsätzen kam und in 16 Partien die Kapitänsbinde trug. Insgesamt bestritt der gebürtige Lübecker 200 Punktspiele für die Blau-Gelben, in denen ihm zwölf Tore gelangen.
Der Vizekapitän hofft, dass noch einige Spiele in blau-gelb hinzukommen werden: „Wir haben eine Vereinbarung getroffen, die für beide Seiten sehr gut ist. Solange ich die Leistung zeigen kann, werde ich auf dem Platz stehen und setze mir keinen fixen Zeitpunkt für mein Karriereende.“
Als neuen Teamkollegen könnte Dogan wohl demnächst Hendrick Zuck vom SC Freiburg begrüßen. Der „Kicker“ vermeldete am vergangenen Donnerstag ein bevorstehendes Ausleihgeschäft. Der 23-Jährige war im Januar 2013 aus Kaiserslautern zum Sportclub gewechselt, lief aber bis heute nur zweimal für das Bundesliga-Team auf. In der U23 der Breisgauer kam der ehemalige Kaiserslauterer in eineinhalb Spielzeiten zu 32 Einsätzen und erzielte fünf Treffer.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.