Anzeige

Löwen schnuppern an der Sensation

Der MTV Braunschweig verlor am Sonntag in Hamburg knapp mit 28:31. Zur Pause führte der MTV sogar 17:16. Am Ende sind die Hamburger vor 2605 Zuschauern abgezockter.

Das Team von Volker Mudrow erwischte den besseren Start vor atemberaubender Kulisse und konnte sich auf drei Tore Mitte der ersten Hälfte absetzen. Vor allem Rückraumshooter Calle Seekamp traf aus allen Lagen. In der 25. Minute lagen die Gäste sogar mit 4 Toren in Front. Ab da an hatten die Löwen eine Schwächephase, sodass der HSV zum Ausgleich kommen konnte. Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff konnte Lasse Giese noch durch einen schönen Treffer aus dem Rückraum den Halbzeitstand erzielen.

Den Beginn der zweiten Spielhälfte verschliefen die Löwen komplett. Die Gastgeber konnten sich bis zur 45. Minute auf 26:21 absetzen. Die Braunschweiger bewiesen aber Moral, starteten einen 5:0 Lauf und kamen somit zum Ausgleich. In der Schlussphase scheiterten die Werfer des MTV das ein oder andere Mal am Hamburger Keeper. Der HSV hingegen nutzte seine Chancen, sodass am Ende der Sieg gerecht ist. Die Löwen zeigten insgesamt ein klasse Spiel, auf das man aufbauen kann. Man hat gesehen, dass sie mit jedem Team mithalten können, wenn sie einen Sahnetag erwischen.

Am nächsten Wochenende kommte es dann zum Kellerduell mit dem SV Beckdorf.

Für den MTV spielten:

Wilken, Frerichs – Geier 2, Melzig, Alex 2, J.Krause 2, Wolters 1, P.Krause 7, Stock, Seekamp 5, Nikolayzik 2, Körner 2, Giese 4, Galijot 1.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.