Anzeige

Löwen ringen HSV nieder

Am Samstag gewann der MTV Braunschweig vor erstmals ausverkauftem Haus gegen den Handballsportverein aus Hamburg (28:24). 1250 Zuschauer sahen eine hochklassige, spannende Partie, in der Torwart Timon Wilken zum entscheidenden Mann wurde.
Beide Teams brauchten nicht lange, um in die Partie zu kommen. Die sensationelle Stimmung in der Alten Waage peitschte beide Teams nach vorne. Von Anfang an merkte man, dass der MTV nicht chancenlos sein sollte. Die Abwehr stand hervorragend und dahinter war auf einen alles überragenden Timon Wilken Verlass, der mehrere freie Würfe parieren konnte. Auch im Angriff lief es viel besser als in den Spielen zuvor. Der MTV konnte sich gute Chancen herausspielen und diese auch nutzen. Die Chancenverwertung war dementsprechend wesentlich besser. Mit 11:12 für Hamburg ging es in die Pause. Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel gehörten klar den Löwen. Bis zur 40. Minute konnten sie sich auf vier Tore absetzen. Diesen Vorsprung gaben sie bis zum Schluss nicht mehr her. Unterstützt durch ein fantastisches Publikum spielte der MTV das Spiel konzentriert zu Ende. Danach durfte sich die Mannschaft zu Recht von den lautstarken Fans feiern lassen. Damit sammeln die Braunschweiger ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf und klettern auf den 12. Tabellenplatz.
Statistik:
Grunz, Wilken – Czok 1, Sowa, Melzig, Alex, J.Krause 4, Wolters, P.Krause 8, Seekamp 1, Nikolayzik 5, Körner 1, Giese 2, Galijot 6.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.