Anzeige

Löwen in Zukunft ohne Dru Joyce

Ein Bild aus vergangenen Tagen: Nach nur einer Saison zieht es Dru Joyce (links) zum BBL-Aufsteiger nach Unterfranken. T.A.

Basketball: Braunschweigs Playmaker entscheidet sich für das bessere Angebot aus Würzburg.

Von Christoph Matthies, 12.06.2015.

Braunschweig. Die erste Löwen-Personalie des Sommers sorgt bei den Fans des Basketball-Bundesligisten nicht unbedingt für Feierstimmung. Nach nur einem Jahr an der Oker verlässt Point Guard Dru Joyce die Braunschweiger, um in der kommenden Saison bei BBL-Aufsteiger Würzburg die Fäden zu ziehen.

Der 30-jährige US-Amerikaner aus Ohio, der bereits als High-School-Spieler an der Seite des heutigen NBA-Superstars LeBron James Basketball-Geschichte schrieb, gab dem Löwen-Team in der vergangenen Saison wichtige Impulse von der Aufbau-Position. Mit 12,3 Punkten und sechs Assists pro Partie (zweitbester Wert in der BBL) war Joyce maßgeblich mitverantwortlich, dass die Löwen die Saison auf einem respektablen neunten Platz beendeten und nur knapp die Playoffs verpassten. „Für mich war er unser MVP im Team. Er hat sein Spiel um eine neue Dimension erweitert“, äußerte sich Löwen-Forward Derrick Allen gegen Saisonende voll des Lobes über seinen 1,82 Meter großen Mitspieler, der in seinem siebten Jahr in der BBL besonders im Scoring einen Schritt nach vorne machte.

Die guten Leistungen des Aufbauspielers, der im vergangenen Sommer aus Oldenburg gekommen war, blieb auch der Konkurrenz nicht verborgen. Dass er nun ausgerechnet zu einem Aufsteiger wechselt, ist somit eine kleine Überraschung. In der Pressemitteilung der Löwen drückt Sportdirektor Raoul Korner sein Bedauern über den Verlust seines Leistungsträgers aus: „Dru hat in der vergangenen Saison einen tollen Job für uns gemacht. Demnach wollten wir ihn auch unbedingt in Braunschweig halten. Wir sind finanziell an unsere Schmerzgrenze und darüber hinaus gegangen, um das möglich zu machen, konnten aber letztendlich beim besten Willen seine finanziellen Wünsche nicht erfüllen.“

Mit Joyce’ Abschied wird auch der Verbleib von Leistungsträgern wie Tim Abromaitis und Trent Lockett unwahrscheinlicher. Viele Spieler hatten betont, nach Braunschweig zurückkehren zu wollen, wenn auch die Mitspieler ihre Zusage geben würden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.