Anzeige

Lions zerpflücken die Adler

Leichtes Spiel für den Lions-Angriff um Wide Wide Receiver Anthony Dable. (Foto: Karsten Reißner)

Ohne große Mühe haben die NewYorker Lions das letzte Spiel der regulären Saison gewonnen. Die Berlin Adler erwiesen sich dabei als ein chancenloser Gegner, der dem amtierenden Deutschen Meister nichts entgegensetzten konnte. Die Lions zeigten sich ihrerseits hochkonzentriert, gewannen völlig verdient deutlich mit 63:2. Im Play-off-Viertelfinale geht es jetzt in zwei Wochen gegen die Saarland Hurricanes. Unklar ist aber noch, wann genau und vor allem wo. Ein Heimspiel von Ein-tracht Braunschweig sorgt für Ungewissheit.

Von Daniel Beutler

Braunschweig. So einseitig wie das Spiel im Eintracht-Stadion am Samstagabend vor 2874 Zu-schauern war, boten immerhin die Minuten vor dem Kick-off etwas Unterhaltung: Die Adler unwis-send über die schwarzen Heimtrikots der Lions, reisten mit dunklen Trikots im Gepäck gen Braun-schweig. Kann ja mal passieren. Die Folge war eine 15-minütige Verspätung, weil die Braunschwei-ger zur Roten Wiese eilen und ihre roten Trikots holen mussten. Kann man auch mal machen: Der Pokal für die schon feststehende Meisterschaft in der Nordgruppe wurde den Lions vor dem Kick-off übergeben. So blieb dann am Ende des Spiels nicht viel zu feiern.
Der Sieg gegen die Adler bot da wenig Grund für Jubelstürme. Zu einfach demontierten die Braun-schweiger den Hauptstadtclub. Offensiv fanden die Gäste so gut wie gar nicht statt. Die Lions-Abwehr ließ keine Punkte zu. Die Offense-Line vor Quarterback Lemar Johnson eine Katastrophe. Etliche Male wurde der US-Amerikaner von der Abwehr der Hausherren hart zu Boden gebracht. Die größten Raumgewinne erzielten die Berliner, wenn der agile Johnson die Flucht nach vorne an-trat und selbst einige Yards gut machte. Aber insgesamt waren die Braunschweiger, auch nach etli-chen Auswechselungen, den Adler überlegen.
Die Abwehr der Berliner hingegen kaum mehr als ein Sparringpartner. Egal was die Offensive um Spielmacher Casey Therriault machte, es führte zu Punkten. Für fünf Angriffsserien stand Therriault auf dem Feld, mit einer 35:0-Führung gab er das Kommando Mitte des zweiten Viertels an Grant Enders ab. Und der setzte die Erfolgsserie zunächst fort, ehe zwei Minuten vor der Pause die Lions nach einem Fumble von Runningback David McCants erstmals ohne Punkte blieben. Der größte Erfolg für die Adler. Die zwei Punkte für die Berliner resultierten aus einem Fehler der Braun-schweiger, die beim Snap für einen Punt einen Safety produzierten.
Zeitgleich fand im Süden das Duell zwischen den Saarland Hurricanes und den Stuttgart Scorpions statt. Durch den klaren Sieg der Stuttgarter steht jetzt auch fest: Die Lions empfangen im Viertelfi-nale die Hurricanes. Aber: Aufgrund eines Heimspiels von Eintracht Braunschweig am 20. Septem-ber ist noch unklar, wann und wo das Spiel ausgetragen wird.





Die Punkte:

1. Viertel:
7:0 Lions-Quarterback eröffnet mit einem Pass auf Anthony Dable über zwölf Yards das Punkte-fest. Point after Touchdown (PAT) Tom van Duijn.
14:0 Erneut das Duo Therriault/Dable. Diesmal spaziert Dable nach einem 35-Yard-Pass gemütlich in die Endzone. PAT Goebel.
21:0 Diesmal bedient Therriault mit einem kurzen Pass Fullback Maximilian Merwarth. PAT van Duijn.
2. Viertel:
28:0 Im ersten Spielzug der Angriffsserie läuft Runningback Chris Smith über 55 Yards in die Ad-ler-Endzone. PAT Goebel.
35:0 Und wieder Therriault auf Dable. Diestmal mit einem 24-Yard-Pass. PAT van Duijn.
42:0 Mit einem Lauf über zehn Yards erzielt Runningback David McCants den nächsten Touch-down. PAT Goebel.
3. Viertel:
48:0 McCants legt mit einem Lauf aus sechs Yards nach. PAT van Duijn.
56:0 Quarterback Grant Enders feuert einen Pass über sechs Yards auf Wide Receiver Christoph Oetken. PAT van Duijn.
4. Viertel:
63:0 Erneut ein grandioser Lauf von Smith, diesmal über 55 Yards. PAT Goebel.
63:2 Beim Snap für einen Punt kurz vor der Lions-Endzone sind die Braunschweiger kurz unkon-zentriert und der Ballträger kommt in der Endzone mit dem Knie auf den Boden – ein Safety.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.