Anzeige

Lions wollen zweiten Sieg im zweiten Spiel

Football: Am Sonnabend (19 Uhr) kommen die Berlin Adler.

Von Daniel Beutler, 29.05.2013

Braunschweig. Nach dem nervenaufreibenden 12:10-Sieg am Sonntag bei den Berlin Rebels, geht es für die New Yorker Lions am Sonnabend (19 Uhr) gleich wieder gegen einen Club aus der Hauptstadt. Die Berlin Adler kommen ins Eintracht-Stadion.

Mit auslaufender Spielzeituhr hat vor vier Tagen Kicker Tobias Goebel den Lions den ersten Saisonsieg beschert. Sein Fieldgoal aus 40 Yards zum Endstand krönte den insgesamt vielversprechenden ersten Auftritt der Lions im neuen Bundesliga-Jahr.
Grundlage für die Möglichkeit, das Spiel mit der letzten Aktion überhaupt entscheiden zu können, war die enorm gute Abwehr der Braunschweiger, die sich kaum eine Schwäche leistete. „Das war ganz stark“, lobte Lions-Cheftrainer Troy Tomlin.
Wenn Tomlin etwas mit Blick auf den kommenden Gegner Sorgen macht, dann der Angriff und die Strafen. Die wurden meist dann gegen die Lions gepfiffen, wenn es wichtig wurde. Das schmerzte doppelt. Allerdings relativierte Tomlin etwas. „Sechs, sieben Strafen wurden gegen uns gegeben, die nicht sein mussten“, berichtete der Headcoach von seiner Videoanalyse. Dennoch müsse man die Zahl – gegen die Rebels waren es zwölf Strafen für 103 Yards Raumverlust – reduzieren.
Der Angriff derweil müsse sich steigern. „Wir haben acht sichere Pässe fallenlassen. Vier davon ärgern mich sehr, die muss man auch bei Dauerregen fangen“, machte Tomlin deutlich, dass er Besserung erwartet. „Aber es war das erste Spiel, einige waren nervös. Zum Ende hin haben die Spieler aufgehört, so viel zu denken und einfach gespielt. Dann hat es geklappt“, sagte Tomlin.
Derzeit arbeitet der Cheftrainer am Plan, um die Adler zu besiegen und will nicht zu viel verraten. Nur die Grundidee steht: „Wir wollen mehr Punkte machen als der Gegner“, sagte Tomlin mit seiner trockenen Art. Leicht werde das nicht, auch wenn die Adler ihre drei Spiele bisher verloren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.