Anzeige

Lions von Saisonbeginn an mit Casey Therriault

Casey Therriault. Foto: Hübner

Der Spielmacher kommt ein fünftes Mal nach Braunschweig, um den Angriff der Bundesliga-Footballer zu lenken.

Von Daniel Beutler, 07.02.2017.

Braunschweig.
Bevor sich in den USA die Atlanta Falcons und die New England Patriots im Super Bowl duellierten, ein Spiel, das als eines der besten Endspiele aller Zeiten gehandelt wird, stellten in Braunschweig die New Yorker Lions ihre Planungen für die neue Saison vor.

Im voll besetzten Saal des C1-Kinos war da aber noch nicht die Rede von Casey Therriault. Gestern trudelte die Meldung ein: Der Spielmacher kommt, erstmals vom ersten Saisonspiel an. In den vergangenen vier Spielzeiten kam Therriault stets als Feuerwehrmann, wenn sich der etatmäßige Quarterback verletzt oder nicht die Erwartungen erfüllt hatte. Vier Deutsche Meisterschaften und einen Eurobowl-Sieg verantwortete der US-Amerikaner.

Stichwort Feuerwehrmann: Evan Landi hingegen, Allrounder im Angriff der Lions im vergangenen Jahr, kehrt nicht für eine weitere Spielzeit in die Löwenstadt zurück. Er wird sich auf seine Laufbahn als echter Feuerwehrmann in den USA konzentrieren.

Noch gibt es einige Baustellen im Kader, insgesamt streben die Trainer um Headcoach Troy Tomlin wieder einen Roster mit 60 Spielern an. Von den Import-Spielern der Vorsaison werden dazu aber nicht mehr viele gehören. Ein Sorie Bayoh oder Durell Givens stehen nicht auf der Liste. Eine erste Verstärkung für die Abwehr wurde derweil bereits verpflichtet. Nathaniel Morris, in den USA aufgewachsen und mit portugiesischem Pass ausgestattet, wechselt aus Frankfurt zu den Lions. „Für das beste Team mit der besten Organisation in Europa zu spielen, bedurfte keiner langen Überlegung. Sich mit den besten Spielern auf dem Feld unter Anleitung der besten Coaches zu messen, ist eine Herausforderung, die man sich nicht entgehen lassen darf“, sagte Morris.

Mit der Super-Bowl-Party, dem inoffiziellen Start für die anstehende Spielzeit, ziehen auch die Lions jetzt das Tempo an und bereiten sich auf die Saison vor. Los geht es am 22. April im Big6-Turnier bei den Amsterdam Crusaders. Die Woche drauf ist der zweite Big6-Gegner, die Badalona Dracs, zu Gast in Braunschweig.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.