Anzeige

Lions verlieren verdient: Angriff fast wirkungslos

Braunschweigs Footballer unterliegen Mönchengladbach mit 9:16.

Von Daniel Beutler, 05.06.2011

Braunschweig. Eine 9:16-Niederlage gegen die Mönchengladbach Mavericks erlebten gestern die Bundesliga-Footballer der New Yorker Lions. Vor 3495 Fans im Eintracht-Stadion sah der Lions-Angriff dabei kein Land gegen die Abwehr des Aufsteigers.

Neben der starken Verteidigung der Mavericks, die Lions-Headcoach Seth Womack als eine der besten der Liga ausmachte, war gestern auch die schlampige Ausführung der Spielzüge für die Niederlage verantwortlich, die teilweise katastrophale Ausmaße annahmen. Phasenweise lief überhaupt gar nichts in der Abteilung Attacke der Löwen.
Die Defense der Gastgeber zeigte sich aber gewohnt stark und wies die Mavericks regelmäßig in die Schranken. Das hielt die Lions im Spiel und so gab es zwar für Football-Ästheten wenig zu sehen, dafür aber für Sportfans, die die Spannung lieben. Von der ersten Minute an, war der Ausgang des Spiel völlig offen. Die Braunschweiger erwischten den besseren Start und gingen 7:0 in Führung. Den 7:3-Halbzeitstand erzielten die Gäste per Fieldgoal aus 51 Yards.
Die ersten drei Minuten in der zweiten Hälfte entschädigten dann für die fast ereignislosen ersten beiden Viertel. Einem Touchdownpass der Mavericks über 50 Yards folgte ein geblockter Extrapunktversuch, den Jeremy Henderson über 95 Yards für zwei Punkte in die Endzone der Gäste trug.
Doch das 9:9 hatte nicht lange Bestand. Nur wenige Minuten später fingen die Mavericks einen Pass von Lions-Quarterback Dennis Zimmermann ab und trugen den Ball zum 16:9 in die Braunschweiger Endzone. Danach beruhigte sich das Spiel wieder, blieb aber gespickt von unnötigen Fehlern. Vor allem auf Seiten der Lions. Ungenaue Pässe, schlechte Snaps und Unkonzentriertheiten häuften sich in der zweiten Hälfte auf Seiten der Gastgeber und ließen mit zunehmender Spieldauer die Hoffnung auf Punkte schwinden.
Die Mavericks brachten ihrerseits offensiv zwar auch nichts mehr zu Stande, konnten aber die verbleibende Spielzeit über von den Fehlern des Braunschweiger Angriffs zehren. Unterm Strich bleibt für die Lions somit eine verdiente zweite Saisonniederlage stehen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.